[Rezension] Toughtless - S.C. Stephens

Erstmals verführt ( Band 01 ) / Roman


Verlag: Goldmann
Paperback mit 640 Seiten
ISBN: 978-3-442-48242-9
Preis: € 9,99 (D)
Erscheinungstermin: 20. April 2015



Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen

An der Seite ihres Freundes Denny zieht Kiera nach Seattle in das Haus von Dennys altemk Freund Kellan, der als Rockstar ein eher lockeres Leben führt. Doch schon bei ihrem ersten Treffen sprühen die Funken zwischen ihnen. Als Denny dann geschäftlich für längere Zeit fort muss, freunden sich die beiden an. Doch was zunächst unschuldig beginnt, wird schon bald zu einer gefährlichen Affäre. Für wen schlägt Kieras Herz mehr? Will sie bei Denny bleiben oder doch lieber an Kellans Seite sein? Ein Berg- und Talfahrt der Gefühle beginnt...

"Toughtless - Erstmals verführt" ist der erste Teil einer neuen Romantik-Romanreihe aus der Feder von S.C. Stephens. Das Buch beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung, die in diesem Werk die junge Liebe zwischen Kiera und Kellan näher beleuchtet.

Mit gut 620 Seiten ist dieses Buch wirklich keine kurze Lektüre. Vielmehr ist es eine sehr langatmige Angelegenheit, die sich nur schwer in Worte fassen lässt.
Zwar sind Kiera, Kellan und Denny drei recht sympathische und authentische Protagonisten, doch leider fehlt es ihnen an Esprit und Dynamik. Sie passen zwar zusammen, doch die Umsetzung ist einfach nicht perfekt gelungen. Aus Kieras Sicht wird die Geschichte, die leider so gut wie keinen Humor enthält, beschrieben und der Leser kann so die traurige und dramatische Liebesgeschichte hautnah miterleben. Dabei fällt schnell auf, dass S.C. Stephans immer wieder auf die gleichen Redewendungen zurückgreift. In jeder zweiten Szene wird Kiera im Gesicht rot, in jeder dritten Szene fließen Tränen und in der darauffolgenden sind wieder Schuldgefühle und Streitereien vorprogrammiert. Alles wiederholt sich und wird dadurch schnell langweilig.

Die Beziehung zwischen Kiera und Kellan ist anfänglich noch reizvoll zu lesen. Zunächst begegnen sie sich freundschaftlich, dann eher leidenschaftlich. Doch auch hier wird leider nur sehr wenig wahre Romantik geboten. Schmetterlinge im Bauch wird es also eher wenig geben. Vielmehr reihen sich die kleinen Anekdoten aneinander und der Leser hat das Gefühl, dass die Geschichte sich einfach nicht weiterentwickelt. Außerdem wird Kiera in eine Affäre mit Kellan gepresst, die damit ihren Freund Denny belügt und betrügt, der seine Zukunft ( einen gutes Jobangebot abgelehnt hat ) für sie aufgegeben hat. Das alles hat einen so negativen Aspekt, der dem Leser wirklich viel Verständnis abverlangt.

Fazit: Bei diesem Buch war ich richtig glücklich, als ich das Ende dann doch erreicht habe. Die Geschichte liest sich zwar recht locker, doch bleibt der Suchtfaktor einfach aus. Die Erzählung konnte mich nicht ganz überzeugen, die Charaktere blieben ihren Möglichkeiten zurück. Wenn auch hinter den Fassaden der einzelnen Protagonisten noch so einiges steckt, bleibt hier einfach Vieles zu lange auf der Strecke. Die Geschichte hätte auch auf 300 Seiten erzählt werden können. Von mir gibt es ganz knappe 3 von 5 Sternen.

Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...