[Rezension] Nova & Quinton III - Jessica Sorensen

No Regrets - Band 3


Verlag: Heyne
Taschenbuch mit 384 Seiten
ISBN: 978-3-453-41816-5
Preis: € 8,99 (D)
Erscheinungstermin: 8. Dezember 2014



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

In den letzten Monaten hat sich für Nova alles zum Guten gewendet. Sie spielt Schlagzeug in einer Band, teilt sich zusammen mit Lea und Tristan eine Wohnung und im College läuft auch alles so, wie sie es sich gewünscht hat. Doch ganz langsam ziehen graue Wolken am Horizont auf. Sie wünscht sich Quinton an ihre Seite, mit dem sie aber bisher nur telefonisch Kontakt hat. Seit seinem Entzug sind erst wenige Wochen vergangen und sie will ihn nicht überfordern. 

Quinton hat die Klinik verlassen und steht vor der Herausforderung, sein eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen. Seit zwei Jahren ist er zum ersten Mal nüchtern und so prasseln viele Emotionen und Gedanken auf ihn ein. Auch mit seinem Vater umzugehen muss er erst noch lernen. Einzig Nova scheint ihn spürbar stärken zu können. Wenn sie anruft oder ihm kleine Nachrichten schickt, schafft er es, seinen inneren Dämonen entgegenzutreten.


„No Regrets“ ist der dritte und letzte Teil der Romanreihe um Nova & Quinton, die bereits einen langen gemeinsamen Weg hinter sich haben. In „True Love“ musste Nova mit ihrer Vergangenheit abschließen, in „Second Chance“ bemühte sie sich um Quinton, der in Las Vegas seinen Absturz erlebt hat. Nun gibt es im Abschluss ein Wiedersehen mit den beiden, die noch immer unter dem Verlust geliebter Menschen leiden. 

Wenn ihr mehr über das Buch oder die Rezension erfahren wollt,
dann folgt doch einfach dem Link nach
Vielen Dank!




Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

[Rezension] hier stirbt keiner - Lola Renn