[Rezension] Jori der kleine Troll - Marita Sydow-Hamann

Der erste Schultag



Kinderbuch
eBook ca. 38 Seiten




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Das Kinderbuch „Jori , der kleine Troll – Der erste Schulttag““ erzählt die aufregende Geschichte von einem kleinen Troll, der nun endlich in die Schule kommt. Inzwischen ist Jori fünf Jahre alt und muss noch viel lernen, damit er den Trollen alle Ehre machen kann. So soll er verstehen, wie er sich unsichtbar macht oder gar Mäuse reitet. Denn das Leben eines Trolls kann ganz schön gefährlich werden. Schließlich möchte er nicht als Spielzeug in einem Kinderzimmer landen. Dafür muss sich Jori verstecken und vor den Menschen unsichtbar bleiben. Denn diese glauben gar nicht an Trolle…. Dabei gibt es sie doch!

Das Buch „Jori, der kleine Troll – Der erste Schultag“ ist der erste Teil einer Kinderbuchreihe aus der Feder von Schriftstellerin Marita Sydow-Hamann, die bereits mit anderen Werken wie der Jugendbuchreihe „Die Erben der alten Zeit“ oder der Fantasyreihe „Lovisa“ gezeigt hat, das sie es wunderbar versteht, den Leser zu fesseln und zu verzaubern. Mit diesem Buch beschreibt sie eine aufregende Geschichte, die sich gerade für die Jüngsten als ein wahres Lesevergnügen entpuppt.

Jori ist noch etwas grün hinter den Ohren. Doch bereits an seinem ersten Tag an der Schule lernt er fix neue Dinge. Doch zunächst muss er auf dem Rücken des Schulmaulwurfs dorthingelangen. Glücklicherweise ist er dabei nicht alleine und wird von seinem Freund Trann begleitet. Der erste Schultag ist für Jori spannend und wird auch dementsprechend beschrieben. Marita Sydow-Hamann verwendet dafür eine kindgerechte Ausdrucksweise, die leicht verständlich die Inhalte widerspiegelt.

Es ist sehr interessant, ein Kinderbuch als eBook zu lesen. Zunächst stellt sich die Vermutung auf, wie sollte das funktionieren. Doch der Autorin ist es wirklich wunderbar gelungen, die Geschichte mit ein paar farbigen und handgefertigten Illustrationen zu schmücken. So bleibt Jori für die Kinder nicht farblos, sondern wird zu einer festen Größe innerhalb der Erzählung.

Fazit: Das Kinderbuch eignet sich besonders zum Vorlesen und als Erstlesebuch. Die Geschichte ist einfach gehalten, also sehr verständlich und mit wenig unnötigem Ballast versehen. Die Handlung orientiert sich demnach nur um das Thema des Buches. Insgesamt ist es unterhaltsam und amüsant, Joris ersten Tag an der Schule mitzuerleben und lässt so der Autorin noch viel Spielraum übrig, für weitere Kurzgeschichten um den kleinen, liebenswerten Troll.

Mehr über das Buch erfahrt ihr auch auf der Autoren-Seite.
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek