[Blogtour] Heisskalter Mamor - Kim Henry

Heute ist die Blogtour zu dem ergreifenden Buch
„Heisskalter Mamor“ von Kim Henry
zu Gast bei Merlins Bücherkiste

Auszug meiner Rezension zum Buch:

„Heisskalter Mamor“ überzeugt durch das Gesamtkonzept, was hier einfach perfekt aufgeht. Die Charaktere sind stimmig und die Geschichte so ergreifend, dass es schwer fällt, sich davon zu lösen. Die ganze Zeit über muss der Leser mit Vianne und Aleksey bangen und hoffen. Die Erzählung erschüttert bis ins Mark und wird kaum ein Herz kalt lassen. Für diesen leidenschaftlichen, romantischen und unglaublich dramatischen Roman kann ich nur eine große Leseempfehlung aussprechen.

Die ganze Rezension könnt ihr hier nachlesen! 


Ich möchte Euch heute gerne die Beziehungen der Protagonisten näher bringen, denn dieser Roman ist sehr vielschichtig angelegt. Natürlich gibt es hier auch eine Liebesgeschichte, doch es ist so viel mehr, was die Leser auf den Seiten erwarten wird. Die wichtigsten Beziehungen habe ich Euch einmal zusammengestellt:

Beziehungen der Protagonisten:

Aleksey & Vianne
Im Fokus steht natürlich die Liebesbeziehung zwischen der Hebamme Vianne und dem Journalisten Aleksey, der fünf Jahre Gefängnis hinter sich hat. In Vianne findet er eine Person, die ihn seine Vergangenheit vergessen lässt. Sie ist es auch, die ihn wieder zu einem Mann werden lässt, nachdem er wie ein geprügelter Hund aus den Fängen der Regierung entlassen wurde. Er vertraut Vianne und das beweist er ihr auch, in dem er sie mit nimmt und ihr sein Land zeigt. Er ist ein leidenschaftlicher Mann, der für Turkmenistan sterben würde, doch auch für Vianne. Ihre Liebe wirkt von Anfang an authentisch und mitreißend. Vianne ist genauso von ihm angetan, wie er von ihr. Obwohl sie ein gespaltenes Verhältnis zum Journalismus hat, verliebt sie sich in ihn und will für ihn in dem grausamen Land bleiben. Für Aleksey ist sie bereit, alles zu tun und zu opfern. Auch wenn das ihr eigenes Leben in Gefahr bringt. Während sie sich anfänglich noch zögerlich ihre Gedanken anvertrauen, werden sie schnell immer gelöster. Sie sind wie Ying und Yang, sie brauchen sich und können ohne den anderen nicht mehr sein. Das ist ergreifend und es bereitet Freude, diese wachsende Beziehung mitzuerleben.

Vianne & Patrice
Patrice Lambert ist Viannes Ehemann und Journalist in der Pariser Zentrale des RFE (Radio Freies Europa), für das auch Aleksey tätig ist. Während Vianne und Patrice schon seit Jahren getrennte Wege gehen, wird er durch seinen Posten dennoch zu einem sehr wichtigen Menschen in ihrem Leben, der den beiden mit Rat und Tat zur Seite steht. Zunächst noch durch Eifersucht geblendet, versucht Patrice Vianne zurück zu gewinnen. Erst als er sie verloren hat, wird ihm bewusst, welcher Schatz ihm entgangen ist. Doch sie sind weiterhin Freunde, auch wenn der Scheidungstermin noch auf sich warten lässt. Vianne hingegen mag Patrice für seine Sicherheit und seine kühne Art und Weise. Aber mehr kann sie für ihren Mann nicht mehr empfinden. Und spätestens ab dem Moment, als Aleksey in ihr Leben getreten ist, hatte er alle Chancen bei ihr verloren. Trotz allem ist er ein guter Mensch, der gerade im letzten Drittel des Buches noch einmal einen starken Auftritt hinlegt und damit nicht nur die beiden Protagonisten vollkommen überrascht.

Patrice & Aleksey
Die beiden kennen sich schon lange, wenn sie sich auch noch nie gesehen haben. Patrice war schon vor Alekseys Verhaftung sein Kontaktmann zur Außenwelt. Die beiden verbindet eine Freundschaft, die sich nur schwer erklären lässt. Ein leichter Schatten legt sich über diese, als Patrice von Alekseys Verbindung zu Vianne erfährt. Auf beiden Seiten ist es Eifersucht, das sie antreibt. Doch letztendlich wissen sie, dass sie einander vertrauen können. Dabei ist ihnen beiden das Leben von Vianne wichtiger, als alles andere. Die Freundschaft der beiden Männer ist rührend, besonders wenn der Leser bedenkt, dass sie beide die gleiche Frau lieben.

Aleksey & Sergey
Sergey ist Alekseys Vater und ein sehr einflussreicher Mann in Turkmenistan. Er ist für die Regierung praktisch unantastbar. Dennoch musste dieser miterleben, wie sein Sohn in Gefangenschaft geriet und nun praktisch ein Aussätziger der Gesellschaft ist. Sergey verfügt über Mittel, die Aleksey helfen, denn ohne ihn, wären seine Überlebenschancen recht gering. Obwohl der Mann schon viel getrauert hat, sieht er in seinem Sohn etwas Gutes. Er ist zwar mit seiner Berufswahl nicht einverstanden, doch kann er Alekseys Motivation verstehen. Sergey ist für Aleksey ein sehr wichtiger Mensch, der ihm mehr als nur ein Vorbild ist. Wenn es auch ab und an Differenzen gibt, so kann Aleksey sich blind auf seinen Vater verlassen. In seinem Haus kann er zur Ruhe kommen. An der Seite seines Vaters findet er immer Zuflucht. Sergey wacht im Hintergrund über seinen Sohn und will ihn immer und überall beschützen. Leider schafft er es nicht immer. Doch er ist dabei liebenswert und authentisch. Ein wahrer Patron, der für seinen Sohn auch durch die Hölle gehen würde.

Gewinnspiel

Wie könnte es auch anders sein, gibt es natürlich auch bei dieser Blogtour ein kleines Gewinnspiel. Wer in den letzten Tagen die Tour bereits verfolgt hat, weiß, dass es jeden Tag eine Print-Ausgabe des Buches zu gewinnen gibt. Was ihr dafür machen müsstGanz einfach… Beantwortet unter diesem Post einfach folgende Frage:

Habt ihr schon ein Buch von dem Autorenduo
Corinna Vexborg und Nicole Wellemin gelesen?
Wenn ja, welches? Und wie hat es Euch gefallen?
(Bitte beachtet, dass wir nur Gewinner benachrichtigen können, die nicht anonym posten)

Gewinn: 1 x Print-Ausgabe

Mitmachen dürfen alle ab 18 Jahren (Minderjährige benötigen eine Einverständnis- erklärung eines Erziehungsberechtigten); Ihr habt ab heute eine Woche Zeit, die o.g. Frage zu beantworten (d.h. bis einschließlich 17.03.2015 / 23:59 Uhr) Da es sich um eine private Veranstaltung handelt, bleiben Irrtümer sowie Änderungen immer vorbehalten. Der Gewinner wird hier auf dem Blog bekannt gegeben. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen; Für den Postweg wird keine Haftung übernommen. Der Gewinner erklärt sich bereit, namentlich genannt zu werden. 

Jetzt drücke ich Euch die Daumen und wünsche Euch viel Glück.
Mehr über das Buch erfahrt ihr auch auf der Seite des Sieben-Verlages.

Hier geht die Blogtour in den nächsten Tagen weiter:

12.03.2015 – TVSC´s kleine Welt
13.03.2015 – Bücherfunke
14.03.2015 – Corinnas Bücherwelt
15.03.2015 – Lines Bücherwelt

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Kommentare

  1. Guten Morgen :)

    Leider muss ich gestehen das ich noch kein Buch des Autorenduo gelesen habe. Aber es gibt von ihnen ein paar Bücher die noch auf meiner Wunschliste stehen wie zb Die Rose von Suez und Polarfieber.
    Lieben Gruss
    Katja
    katja-leverkusen@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    O.K. muss mich leider auch als Unwissend outen...sorry.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo !!!
    Bin natürlich ein großer Fan von Nicole und Corinna.
    Habe fast alle Bücher der beiden in doppelter Ausführung dh. Ebook und Print. Der Schreibstil und die Themen der beiden sind einzigartig und umwerfend. Man liest selten Bücher mit so tiefsinnigen und ergreifenden Themen mit dem richtigen maß Erotik.
    Absolute Kauf Empfehlung

    Liebe Grüße Moni
    monika-brunner.1@gmx.at

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich habe bereits "Malibu Blues" gelesen und war begeistert. Das wird sicher nicht das letzte Buch gewesen sein was ich von den beiden gelesen habe :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Habe leider auch noch kein Buch gelesen, aber der Klappentext von Heisskalter Marmor macht Lust auf mehr!!!!

    :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    eine tolle Vorstellung :) Ich habe schon Malibu Blues Wen das Meer ruft und Rose von Suez gelesen und alle 3 Bücher waren wunderschön und super geschrieben :)

    LG Danni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!!! :D

    Ein toller Beitrag und ich muss gestehen das ich noch kein Buch des Autorenduos kenne und das schnellstmöglich ändern möchte, deshalb hüpfe ich sehr gerne in den Lostopf.

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo

    und vielen Dank für den heutigen Beitrag. :-)

    Bislang habe ich noch kein Buch der Autorinnen gelesen, "Die Rose von Suez" liegt aber auf meinem SuB und wartet da auf mich. ;)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!
    Danke für Deinen tollen Beitrag, es hat mir sehr grosse Freude bereitet diesen zu lesen u. er hat meine Neugier auf das gesamte Buch noch gesteigert!
    Nun zu Deiner Frage, ja ich habe schon Bücher von diesem genialen Autorenduo gelesen u. zwar waren dies: Die Rose von Suez, Venezianische Nächte u. Wen das Meer ruft!
    Ich liebe den Schreibstil der beiden u. verfolge auch stets ihre Arbeit!
    Auf meinem SUB liegt Malibu Blues, welches ich aber bald lesen möchte!
    Und die anderen Bücher der beiden stehen ganz weit oben auf meiner WULI :-)
    Ich kann die Bücher des Autorenduos absolut nur weiter empfehlen!!!!
    Glg Mimi
    mimis.lesesucht@gmail.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fire in you - J. Lynn

[Rezension] Für uns macht das Universum Überstunden - Meredith Walters