Winter-Special-Tipps für die kalte Jahreszeit (3)

Make it count "Gefühlsleben" von Carrie Price

Oceanside-Love-Stories (Lynn & Jared)


Kindle - eBook
bei Amazon
ca. 258 Seiten 



Lynn und Jared haben etwas gemeinsam, denn beide versuchen ihre Vergangenheit und ihre Gefühle hinter einer Fassade zu verstecken. Doch Jared durchschaut Lynn sehr schnell. Er sucht Nähe bei Lynn, doch diese stößt den smarten Barkeeper immer wieder beiseite. Erst als Lynn in Bedrängnis gerät, schafft Jared es, sie aus ihrem Schneckenhaus hervorzulocken. Aber ist er selbst auch bereit, seine Geheimnisse zu offenbaren?



Das Buch bietet eine Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten Lynn und Jared, die erst langsam lernen müssen, dem anderen zu vertrauen. Es ist eine Geschichte aus der Feder von Carrie Price, die hier das „Gefühlsleben“ zweier Menschen genauer in Augenschein nimmt.

Aus Lynns Sicht wird die Handlung beschrieben und gleich zu Beginn wird der Leser in eine gefährliche Situation hinein katapultiert. Sofort wird deutlich, dass die beiden Charaktere mehr für einander empfinden, doch sowohl Lynn, als auch Jared gehen auf Abstand. Allerdings fällt es Lynn schwer, den jungen Mann ganz aus ihren Gedanken zu verbannen. Immer wieder verfällt sie in Tagträume, die sie zunehmend mitnehmen und ihre Gefühle für Jared präsentieren.

Die Handlung baut sich recht nachvollziehbar auf. Dennoch fällt es gerade zu Beginn ein wenig schwer, in die Geschichte hineinzufinden, denn sofort ist der Leser mitten im Geschehen. Lynn wirkt dabei lebendig und bildlich, trotzdem kann sie nicht vollkommen überzeugen. Das große Herzflimmern wird bei ihrer Darstellung leider nicht geboten.

Auf der Rückseite des Buches ist ein Vermerk, dass ein Seismograph bei diesem Werk stetig ausschlagen würde. Dies ist leider nicht der Fall. Ab und zu gibt es ein paar schöne Szenen, die auch aufregend und glaubhaft beschrieben sind, doch im Allgemeinen ist das Handeln der beiden Protagonisten nicht immer authentisch. Auch dieses ewige Auf und Ab in der Erzählungsweise passt so gar nicht in die sonst recht leidenschaftliche Interpretation. Beim Lesen wird schnell deutlich, dass hier zu wenig Gefühl und zu viel verdrängter Emotionen im Spiel sind. Auch das Ende kommt dann doch etwas sehr schnell und überraschend. Es wirkt überladen und schnell abgehandelt.

Insgesamt ist es eine nette Geschichte für Zwischendurch, mehr aber leider auch nicht. Große Gefühle bleiben leider auf der Strecke und die Charaktere überzeugen nur bedingt. Da die Idee hinter der Erzählung nicht neu ist, fällt es schwer, das Buch nicht mit anderen Werken zu vergleichen. Besonders Autorinnen wie Jessica Sorensen und Colleen Hoover haben es dieses Jahr bereits bewiesen, wie Geschichten dramatisch, aufregend und leidenschaftlich erzählt werden können. Von mir gibt es für „Gefühlsleben – Lynn & Jared“ knappe 3 von 5 Sternen.

Weitere Informationen findet ihr auch auf Amazon.


Make-it-count: „Oceanside Love Stories“:
Zusätzlich ist es interessant zu erfahren, dass sich hinter den beiden Autorinnen Carrie Price & Ally Taylor, die für diese Buchreihe immer wieder neue Werke kreieren, die beiden deutschen Schriftstellerinnen Adriana Popescu & Anne Freytag verbergen. Auch ist es egal, welches Buch dem Leser als erstes in die Hand fällt, denn alle Bücher beinhalten eine in sich abgeschlossene Handlung um den fiktiven Ort Oceanside und seine Bewohner. 

Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    etwas Liebe zum Schluss O.K. Dann hoffe ich mal es erwärmt unser alles Herzen.

    In diesem Sinne einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fire in you - J. Lynn

[Rezension] Für uns macht das Universum Überstunden - Meredith Walters