Summers Lost - Juliane Käppler *****


Verlag: Books2read
Das Buch bei Amazon

Kindle-Preis € 0,99 (D)
geschätzt ca. 289 Seiten
Erscheint am 15.10.2014




Katharina ist die 17jährige Tochter des Stuttgarter Confiserie-Unternehmerpärchens Conelli. Eigentlich könnte sie sich glücklich schätzen, den unter Geldsorgen braucht das Mädchen nicht zu leiden. Dennoch fühlt sie sich in der kalten und emotionslosen Familie unwohl. Sie zählt die Tage, bis sie endlich mit dem Abitur fertig ist und dieses Leben hinter sich lassen kann.
Um ihrer Langeweile zu entfliehen, nimmt sie heimlich Tauchunterricht. Nur im Wasser kann sie zur inneren Ruhe finden. Zeitgleich freundet sich Katharina auch mit einer Skateboard-Clique an, die sie zu einer gefährlichen Aufgabe überreden: Sie soll sich einen Wagen leihen und damit durch Stuttgart fahren. Dummerweise wird sie dabei vom Besitzer des Wagens entdeckt, was weitreichende Folgen für sie haben wird...

Alex geht es nicht viel anders als Katharina. Er soll in die Fußstapfen seines Vaters treten und die gut laufende Kanzlei eines Tages übernehmen. Aber eigentlich will er nur raus und tauchen. Auch seine innere Unruhe kann nur im Wasser gestillt werden. Als er Katharina begegnet, ist es schnell um ihn geschehen, doch kann sie seine Gefühle erwidern?

Zwei junge Menschen, die sich nichts aus Reichtum machen und dem ganzen Ärger am liebsten entfliehen möchten. Zwei junge Menschen, die sich nach Liebe, Geborgenheit und Verständnis sehnen.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Katharina, die der Leser während des größten Teils der Erzählung begleiten darf und ihre Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch Alex erhält viel Raum um seine Geschichte zu präsentieren. Beides sind äußerst sympathische Menschen, die zu wenig Familie im Leben genossen haben.

Die Handlung selbst teilt sich in zwei Hälften, die vollkommen unterschiedlich zu bewerten sind. Liegt der Fokus zunächst auf das zerrüttete Leben in der Stadt und die ganzen großen und kleinen Probleme, die damit verbunden sind, wird es im zweiten Teil zu einem Krimi, der den Leser fesselt und zum Weiterlesen animiert. Hier wird deutlich, dass sich das Buch nur schwer kategorisieren lässt. Was als Jugendbuch beginnt, endet mit einer spannenden kriminalistischen Handlung.

Im ersten Teil fällt es sehr leicht, sich in die Protagonisten hinein zu versetzen. Die Sprache ist bildlich und sehr verständlich. Die Charaktere sind glaubwürdig und lebendig beschrieben. Im zweiten Teil fehlt ein wenig die Vertrautheit mit den Protagonisten, dafür wird deutlich, unter welchem Druck sie stehen. Die Liebesgeschichte entwickelt sich über beide Abschnitte des Buches hinaus. Sie wirkt authentisch und lässt das Paar in einem idealen Licht erstrahlen.

Insgesamt ist dies ein Buch, das sich nicht in eine Schublade stecken lässt. Die Geschichte ist aufregend gestaltet und wirkt aufrichtig und lebendig wiedergegeben. Die Charaktere passen zueinander und geben dem Werk eine passende Tiefe, die die Gefühle und Emotionen perfekt widerspiegelt. Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine große Empfehlung.

Ich freue mich schon jetzt auf weitere Werke
aus der Feder von Juliane Käppler.
Hier findet ihr alles über die Autorin
oder ihr Pseudonym Alexa McNight.
Viel Freude beim Lesen!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek