Kick ins Leben - Vera Nentwich *****

Gastrezension: starone


Verlag: Vera Nentwich
Erschienen am 30. September 2014
Taschenbuch mit 204 Seiten
ISBN: 978-3000474422
Preis: € 8,95 (D)
Das Buch bei AMAZON



Zum Inhalt:

Daniel ist ein echter Gemütsmensch und ein Fan von Star-Trek und sein Leben bewegt sich nur zwischen seinen Job einem Telefonarbeitsplatz, der ihm aber die Möglichkeit gibt ab und zu zu Chatten mit einer Deanna Troi, so nennt sich das Wesen in diesem Forum. Zumindest hat Daniel die leise Hoffnung, dass es wirklich ein weibliches Wesen ist und sie/es/er möglicherweise nicht einer ist, der nur seinen Faible für Star-Treak schamlos ausnutzt. Und so ist das Chatten mit Deanna Troi ein Lichtblick in seinem Leben. Denn zu Hause wartet keine Freundin nur das Sofa und seine DVD-Sammlung von Star-Trek-Filmen. Auch sein Freund Matthias mit Ehefrau Susanne können da nichts ändern. Auf der anderen Seite haben wir die beiden Schicksalsboten, Null-Neun eine Spezialistin in Sachen Liebe, denn sie hilft dem Liebesglück etwas auf die Sprünge und versucht auf ihre Weise ein paar mehr Liebespaare der Welt zu bescheren. Und Eins-Zwo, der Mann gegen die Raser dieser Welt. Aber wer will sich heute noch auf sein Schicksal verlassen oder mag gar einen Schicksalsboten? Das müssen auch Null-Neun und Eins-Zwo schmerzlich erkennen. Niemand weiß ihren Einsatz zu würdigen. Das schmerzt die beiden sehr und so beginnen sie einfach, etwas Spaß in ihre Arbeit zu bringen, in dem die Schicksalsboten etwa den Lebensplan von Daniel verändert. Denn der Plan sieht vor, dass Daniel so weiterlebt und dann mit 60 Jahren oder so zu Hause vor dem Fernseher stirbt und keiner merkt es.

Aber ein kleiner Wink des Schicksals ändert alles. Plötzlich steht er ohne Dach über dem Kopf da und auch sonst überschlagen sich die Ereignisse im Leben von Daniel und nur, weil zwei Schicksalsboten auch mal ihren Spaß haben wollen. Daniel gerät von einer brenzligen Situation in die nächste. Langsam findet Daniel gefallen an diesem aufregendem Leben. Eine zusätzliche interessante Wende nimmt sein Leben, als sich herausstellt, dass es diese Deanna Troi wirklich gibt. Nur heißt sie Anna und will sich bald beruflich verändern. Kann der Gemütsmensch Daniel wirklich sein Leben ändern? Denn einen Hacken hat die Sache ja. Laut Schicksal gibt es einen anderen Plan für das Leben von Daniel. Also wer wird siegen, Daniel oder die Schicksalsboten?

Meine Meinung:

Die Autorin Vera Nentwich zeigt uns Lesern hier einen Menschen, der gar nicht so selten und eigentlich ein Paradebeispiel für unsere heutige Zeit ist. Was schon etwas durchaus Nachdenkliches und Sozialkritisches an sich hat, wie ich finde. Aber sie bringt durch den Einsatz der Schicksalsboten einfach Pep und einen tollen mitunter sehr schwarzen Humor in die Geschichte mit ein. Und so fiebert man gerne mit dem Nerd mit, wenn er plötzlich auf der Straße steht und sich dann mit einem Mann, der auf einer Parkbank nächtigt, unterhalten will. Also versucht er mit einen Penner ein Gespräch anzufangen. Und das Daniel eigentlich vom Leben und seinen Mitmenschen überhaupt so keine Ahnung bis dato hat/hatte. Viele lustige und zum Brüllen komische Situationen entstehen dann in der Folge, und langsam und auch stimmig zeigt uns die Autorin hier, wie sich Daniels Leben verändert und auch seine persönliche Einstellung zum Leben. Manchmal braucht es wirklich nur einen kleinen Schubs oder sagen wir hier besser Wink mit dem Schicksal. Und plötzlich passt alles.

Mit viel Spaß und Witz geschrieben, sehr unterhaltend und ein tolles Buch zum Abtauchen und Abschalten.

Vielen Dank starone, für diese Gastrezension!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fire in you - J. Lynn

[Rezension] Einzig - Kathryn Evans