Willkommen in Hawks - Juliane Käppler *****

Verlag: books2read
ISBN: 9783733783822 
Format: ebook 
Erscheinungsdatum: 25.03.2014
Preis: € 5,99 (D)


Charlotte ist in München aufgewachsen, als Tochter zweier Geologen, die viel Zeit im Ausland verbringen. Dadurch ist die 16-jährige bereits sehr selbstständig und vernünftig. Als ihre Eltern ein weiteres Jahr für eine Forschung benötigen, schicken sie ihre Tochter zu ihrer Großmutter Lucy nach Hawks in Amerika.

Hawks ist ein kleines verschlafenes Nest, dessen Einwohnerzahl jedes Jahr nach unten revidiert wird. Außer alte Witwen, Männer in Holzfällerhemden und dem vergessenen Rest versucht jeder die Stadt zu verlassen, so lange noch die Möglichkeit dazu besteht. So möchte auch Cameron eines Tages von dort verschwinden, doch das ist für ihn ein fast aussichtsloses Unterfangen. Denn Cameron muss zum dritten Mal den Highschool-Abschluss versuchen, um überhaupt die Chance zu bekommen. Seit seine Mutter vor einigen Jahren gestorben ist, kümmert er sich alleine um die Werkstatt der Familie, denn sein Vater ist Alkoholiker und vertreibt seine Freizeit nur noch auf der Couch vor dem Fernseher. Um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, lässt sich Cameron auf ein gefährliches Geschäft mit Drogen ein und zieht dadurch  die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich.

Als Charlotte sich an der Highschool anmeldet, erblickt sie Cameron zum ersten Mal und sofort ist eine Verbindung zwischen den beiden unterschiedlichen jungen Menschen zu spüren. Ganz langsam und behutsam lernen sie sich kennen und das Unvermeidbare geschieht. Sie verlieben sich in einander. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe, die ihr beider Leben von Grund auf verändert.

Mit sehr einfühlsamen und verständlichen Worten schildert Autorin Juliane Käppler einen dramatischen Roman, der sich nicht in eine Schublade stecken lässt.

Schritt für Schritt baut sich die Geschichte auf und der Leser lernt beide Hauptprotagonisten, sowie die Stadt Hawks mit allen Einzelheiten kennen. Hannah Wunder erzählt die Ereignisse sehr lebendig und mit viel Hingabe, so dass ein realistisches Bild von der tatsächlich existierenden Stadt erscheint. Hawks wird zu einer festen Größe, in dessen Mittelpunkt Charlotte und Cameron Einzug erhalten. 

Charlotte ist sympathisch und schon nach wenigen Seiten fällt es leicht, einen guten Bezug zu der jungen Frau aufzubauen. Sie ist lebensfroh und dynamisch, ein Mensch, der anderen eine Chance gibt und niemanden vorverurteilt. Und auch Cameron ist ein interessanter Junge, dessen Leben sich stark von Charlottes Welt unterscheidet. Seine Gefühle werden realistisch und mit viel Herzblut in die Handlung mit eingeflochten.
Das Cover macht schon auf den ersten Blick deutlich, wie einfühlsam der Roman beschrieben wird. Herbstlich, lebendig und voller Hoffnung. Die Handlung ist chronologisch und realistisch aufgebaut. Charlotte und Cameron erzeugen eine glaubhafte Kulisse, die schnell das Herz des Lesers erreicht und nachhaltig berührt. 

Fazit: Ein packender Roman, der zu Tränen rührt. Charlotte und Cameron machen es leicht, der Handlung und den dramatischen Ereignissen zu folgen und mit ihnen zu bangen und zu hoffen.  Ein Buch über Liebe, Vertrauen und Vorurteile und die Möglichkeit, das Leben neu zu schreiben.


Weitere Informationen zum Buch findet ihr auch auf der Verlagsseite!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] No Doubts 1 - Whitney G.

[Rezension] Ein Kinderspiel - Mila Roth