Die Liebe von Callie und Kayden ***

Verlag: Heyne
Callie und Kayden 2
Taschenbuch mit 400 Seiten
ISBN: 978-3-453-53457-5
Preis: € 8,99 (D)
Erscheinungstermin: 12. Mai 2014


Endlich sind sie zusammen. Callie hat genug Vertrauen entwickelt, um Kayden Owens emotional und körperlich an sich heran zu lassen. Obwohl sie noch lange nicht über die Vergewaltigung durch den besten Freund ihres älteren Bruders Caleb hinweg ist, kann sie sich nun von dieser Sache ein wenig distanzieren. Doch Kayden kann das noch nicht. Als er erfährt, wer für Callies Martyrium verantwortlich ist, beschließt er dem Mann eine Abreibung zu verpassen. Daraufhin landet Kayden im Gefängnis und wird von seinem brutalen Vater, der ihn seit vielen Jahren schlägt, abgeholt. Zu Hause kommt es zur Katastrophe, bis Kaydens Vater mit einem Messer auf seinen Sohn einsticht.  In letzter Sekunde findet Callie Kayden blutend und bewusstlos im Haus der Familie Owens.

Zunächst behauptet Kaydens Mutter, dass er sich diese Wunden selbst beigebracht hat. Callie will davon nichts hören, doch Kayden wird zunächst in eine geschlossene Anstalt eingewiesen. Von seinem Vater fehlt jede Spur. Callie muss zurück ans College und Kayden bleibt alleine zurück. In seinen Gedanken ist er tatsächlich Schuld an der ganzen Misere und schließt innerlich mit sich und der Welt ab. Nur durch Callie, Alex und Luke, die Kayden nicht einfach aufgeben wollen, ist es ihm möglich, wieder ein wenig Freude zu erleben. Zusammen mit seinen Freunden fährt er nach Kalifornien und erlebt dort ein weiteres Mal, wie viel Callie ihm bedeutet. Kann er nun auch seine Vergangenheit bewältigen und nach vorne blicken?

Das Buch „Die Liebe von Callie und Kayden“ ist nach dem Werk „Die Sache mit Callie und Kayden“ der zweite Teil der Romanreihe um die beiden Liebenden Callie und Kayden, die bereits in jungen Jahren mit viel emotionalem Ballast beladen sind.

Wenn ihr mehr über das Buch oder die Rezension
Erfahren wollt, dann folgt doch dem Link nach
Vielen Dank.
  

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] The Contract - Melanie Moreland