Rauklands Schwert - Jordis Lank *****

Raukland-Trilogie Band 03

350 Seiten
Erschienen am 27. April 2014
ISBN: 978-3943596434
Bestellungen auch über Amazon

SPOILER! Bitte nur lesen, wenn Band 02 bereits bekannt ist! 

Ein letztes Mal nimmt uns Ronan mit nach Raukland

Nach dem Ronan erfahren hat, dass er nicht der leibliche Sohn des ehemaligen Königs von Raukland ist, sondern sein Bruder Broghan nun den Sitz des Herrschers inne hat, zieht dieser sich auf Lannoch zurück. Seinen wahren Vater Zhodan lässt er nicht an sich heran und auch Eila hat Mühe, zu Ronan durchzudringen. Erst als Broghan zusammen mit einer ganzen Schar Raukländer auf Lannoch auftaucht und mit dem Tod Kiaras droht, erwacht Ronan aus seiner Lethargie. Er macht sich auf den Weg nach Raukland und das letzte Abenteuer um den wahren König des Landes beginnt.

Voller Spannung und Abenteuer beschreibt Autorin Jordis Lank das letzte große Raukland-Gefecht, das den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.

Schon gleich nach den ersten Seiten ist es einfach in die Handlung zurück zu finden. Dabei ist es von Vorteil, die Vorgeschichte zu kennen, um alle Aktionen der Hauptprotagonisten besser verstehen und miterleben zu können.
Im Vordergrund steht der sympathische Hauptprotagonist Ronan, der für die Bewohner von Raukland die letzte Rettung darstellen könnte. Sein Halbbruder Broghan ist ein kalter Herrscher, der keine Rücksicht auf sein Volk nimmt. Das einzig Positive an Broghan ist die Ehe mit Hannah, die vor ein paar Monaten geschlossen worden ist. Doch die blinde Hannah hat ihr Herz Ronan geschenkt, der im Augenblick einer Vermählung mit Prinzessin Eila von Lannoch entgegen strebt.

Die Geschichte wird sehr lebendig und farbenfroh beschrieben. Alle Charaktere sind so bildlich, dass es leicht fällt, sie sich realistisch vorzustellen und mit ihnen mitzufühlen. Außerdem hat Jordis Lank erneut viel Gefühl in die Erzählung hineingelegt. An manchen Stellen kann der Leser die Trauer und Dramatik regelrecht fühlen, an anderen Stellen kann herzhaft gelacht werden. Auch für spannende Momente wird ausreichend gesorgt. Dabei ist es herrlich Ronans Veränderung mitzuerleben. Und gerade die Beziehung zwischen seinem Vater Zhodan und ihm wird dabei in ein fantastisches Licht gestellt. Die Hass-Liebe, die ihn antreibt, ist eine feste Größe in der Handlung.

Zusätzlich wir die zarte Liebe zwischen Eila und Ronan, aber auch die Freundschaft zwischen Hannah und ihm, wunderbar in die Geschehnisse integriert. Es bereitet  große Freude, den kleinen und großen Erlebnissen zu folgen und ihre Emotionen mitzufühlen.

Zum Schluss bleibt nur zu sagen, dass diese Buchreihe eine der Besten ist, die ich jemals gelesen habe. Mit einem lachendem und einem weinenden Auge heißt es nun Abschied nehmen von Ronan und seinen Freunden, die für perfekte Unterhaltung gesorgt und mir wunderbare Lesestunden bereitet haben. Auch der letzte und abschließende Teil konnte erneut überzeugen und vollendet die Geschichte perfekt.
Insgesamt ist dieses Buch die ideale Fortsetzung, die alle vorherigen Handlungsstränge vervollständigt und in einem perfekten Finale vereint. Von mir gibt es erneut 5 von 5 Sternen und eine sehr große Leseempfehlung.

Vielen Dank Jordis, für diesen tollen Abschluss, der mich leicht wehmütig zurück lässt. Es wird schwer werden, diese Reihe zu toppen, dennoch bin ich schon neugierig, welche neuen Ideen bald aus Deiner Feder entspringen werden.

Falls ihr noch mehr über das Buch oder die Autorin erfahren wollte, 
schaut doch mal auf der Autorenseite oder der Verlagsseite nach.
Hier findet ihr auch meine Rezensionen zu „Rauklands Sohn“ und „Rauklands Blut“.   


Kommentare

  1. Diese Rezi ging mir richtig ans Herz! <3 Vielen Dank für diese wunderbaren Worte! Mir fällt es immer noch schwer Ronan, Liam, Hannah und all die anderen alleine zu lassen. Ein Teil von mir ist noch in Raukland und wird es vielleicht immer sein. Irgendwann, wenn ich eine alte Omi bin, dann sitze ich in meinem Schaukelstuhl auf der Veranda und träume mich zurück in Ronans Welt, klopfe Gismos Mähne und lasse mir den Wind um die Nase wehen, der die Klippen hinaufweht <3 Danke Dir, Merlins Bücherkiste <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fire in you - J. Lynn

[Rezension] Für uns macht das Universum Überstunden - Meredith Walters