Monatsbilanz Mai 2014

Und ein weiterer Monat neigt sich dem Ende ….

Auch im Mai habe ich viele tolle Bücher lesen dürfen. Einige haben mich sehr gut unterhalten, bewegt und zum Nachdenken animiert. Einige sind mir aber auch nur noch schemenhaft in Erinnerung geblieben. Für Euch habe ich mein Monatshighlight, aber auch meinen Flop des Monats herausgesucht.





von Jennifer Wolf
Das Buch konnte mich richtig begeistern. 
Es ist romantisch, fantasievoll und hat viel Gefühl.





Mein Monatsflop geht an:

von Joanna Philbin
Das Buch ist sehr klischeehaft, vorhersehbar und  
bietet viel zu wenig Emotionen.



Welches Buch konnte Euch diesen Monat begeistern? 
Und gab es ein Buch, was ihr abgebrochen habt?

Ich wünsche Euch einen guten Start in den Juni und bin schon gespannt, 
welche Werke uns als nächstes überraschen werden.
Liebe Grüße
Eure Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja ;-)
    Die Obstsommer Bücher gehen mir schon wegen der Titel auf den Keks und werden deswegen nicht gelesen. Ist vielleicht nicht ganz fair den Büchern gegenüber, aber ich kann das einfach nicht ;-)

    Tatsächlich wurde diesen Monat nach langer Zeit mal wieder ein Buch im Lesetagebuch abgebrochen. Eat Pray Love. Allerding werde ich dem Buch irgendwann eine zweite Chance geben.
    Mein absolutes Highlight im Mai war "Wovon wir träumten" von Julie Otsuka.
    Ich wünsche dir einen schönen Juni.
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissy,
      jetzt habe ich wieder ein Buch für meine Wunschliste. Danke.
      Mit "Eat Pray Love" kann ich auch nicht so viel anfangen. Habe nur den Film gesehen und dieser war mir schon etwas langatmig.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag :)
      Liebe Grüße Anja

      Löschen
  2. Mein Highlight war in diesem Monat "Losing it - Alles nicht so einfach". Klar, das Buch ist echt klischeehaft und vorherseebar, aber es war auch soooo schön. Ich bin dahingeschmolzen und das braucht man auch manchmal. Mein Flop war "Special" - der letzte Band der Ugly-Pretty-Special Trilogie von Scott Westerfeld. Die Trilogie wurde echt mit jedem Band schlechter.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Begeistert hat mich diesen Monat die "Engel-Saga". Da ich keine Schule mehr habe, musste das einfach mal an einem Stück durchgelesen werden. Enttäuscht hat mich diesen Monat der zweite Teil der "Göttlich-Trilogie" und "das Geheimnis der Feentochter."

    "Strawberry Summer" fliegt jetzt von meiner Wunschliste. Wenn es vorhersehbar sein soll, dann ist es definitv nichts für mich.

    lg Florenca (http://geliebtes-buch.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    also ...durch Tod heilbar! von Bernd Niklas was schon ein interessanter Thriller um die Frage, was ist Heilung und ein Menschenleben wert.


    Die Chronistin der Staufer..von Timo Bader, auch ein schönes zeitgeschichtlicher Roman.

    Mir haben sie auf alle Fälle gefallen und ich kann sie gerne weiterempfehlen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] The Contract - Melanie Moreland