Losing it - Cora Carmack *****

Alles nicht so einfach

Verlag: Egmont-Lyx
300 Seiten
Erschienen am 03.04.2014
ISBN: 978-3-8025-9364-2

Bliss ist inzwischen 22 Jahre alt, als sie beschließt ihre Jungfräulichkeit endlich an den Nagel zu hängen. Ihre beste Freundin Kelsey unterstützt sie dabei tatkräftig und tatsächlich lernt Bliss an dem Abend, als sie zusammen ausgehen, den netten Garrick kennen, den sie mit zu sich nach Hause nimmt. Doch irgendwann läuft alles aus dem Ruder und Bliss gerät in Panik. Glücklicherweise muss sie diesen Mann nie wieder sehen. Denkt sie …..

Als sie am nächsten Tag ins College geht, steht plötzlich eben dieser Mann vor ihr und ist der neue Dozent ihrer Gruppe. Peinlicher hätte es für sie nun wirklich nicht kommen können. Doch nun muss sie sich damit abfinden. Schließlich war es nur ein missglückter One-Night-Stand, wenn dort bloß nicht diese Gefühle im Spiel wären.

Mit einer Prise Humor und einer guten Mischung aus Liebe und Dramatik erzählt diese süße Love-Story gute Unterhaltung, die zum Weiterlesen verführt und den Leser herrlich unterhält.

Aus Sicht der jungen Hauptprotagonistin wird diese süße Geschichte erzählt und bietet dadurch perfekte Einblicke in ihr Liebeschaos und Gefühlsleben. Bliss ist ein sehr sensibler Mensch. Sie ist zwar nicht unbedingt schüchtern, doch ihre fehlenden zwischenmenschlichen Erfahrungen machen aus ihr einen nicht besonders selbstbewussten Typen. Aber auch Garrick, der für gewöhnlich keine Frauen in Bars anbaggert, wirkt nicht überheblich. Ganz im Gegenteil, beide zusammen sind äußerst harmonisch und bilden ein ideales Paar.
Die Geschichte um Garrick und Bliss ist zwar nichts Neues, doch diese kleine Romanze, die sich zwischen der Studentin und dem Dozenten  anbahnt, wird hier sehr lebendig beschrieben. Beide Charaktere wirken dadurch glaubwürdig und herzlich, ihre zarte Beziehung ist ein rundum wunderbar erzähltes Werk.

Die Handlung baut sich langsam und nachvollziehbar auf. Die Zusammenhänge sind schnell zu erfassen und die Geschichte liest sich sehr leicht. Auf den knapp 300 Seiten dreht sich alles um die große Liebe, die sehr bildlich und gefühlvoll in Szene gesetzt wird. Es ist einfach, sich auf die Erzählung einzulassen und mit Bliss mitzufühlen.

Fazit: „Losing it – Alles nicht so einfach“ ist ein guter Roman, der sich schnell liest und den Leser in eine schöne Stimmung versetzt. Allerdings wird hier nicht viel mehr geboten, denn das Hauptaugenmerk liegt auf der Romanze zwischen Bliss und Gerrick. Wen das aber nicht abschreckt, wird hier eine tolle Liebesgeschichte entdecken, die für wunderbare Unterhaltung sorgt und den Leser für ein paar zauberhafte Stunden in die Welt der Liebenden entführt. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung!


Weitere Infos zum Buch erhaltet ihr auf der Verlagsseite.

Kommentare

  1. Vom Inhalt klingt das Buch wirklich toll.
    Doch Dank deiner Rezension weiß ich jetzt, dass es eine eher "typische" Liebesromanze ist. Davon habe ich im Moment genug gelesen ;-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] So was passiert nur Idioten. Wie uns. - Sabine Schoder