Lady Celias gewagter Plan - Sabrina Jeffries *****

Band 05

Verlag: Egmont-Lyx
Taschenbuch mit 380 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9400-7
Erschienen am 02.05.2014
Preis: € 9,99 (D)

Als einziges Kind der Familie Sharpe, die noch nicht verheiratet ist, gerät Celia jetzt mächtig unter Zeitdruck, denn in zwei Monaten läuft das Ultimatum ihrer Großmutter Hetty aus. Aber wen soll sie ehelichen? Drei potenzielle Kandidaten hat sie inzwischen ins Auge gefasst. Nun soll Jackson Pinter die drei Herren etwas näher durchleuchten. Aber der Bow-Street-Ermittler hat eigentlich ganz andere Absichten. Hat er sich doch selbst in die bezaubernde Celia verguckt. Da er aber weit unter ihrem Stand ist und als Bastard nicht den besten Ruf hat, scheint diese Verbindung jedoch von vorn herein zum Scheitern verurteilt zu sein. Wenn das Herz dabei nicht eine andere Sprache sprechen würde.

Der 5. und letzte Teil der Sharpe-Romanreihe bringt nicht nur Celia unter die Haube, sondern deckt auch die letzten Geheimnisse um den Tod der Eltern auf.

Auf gut 400 Seiten wird der Leser gleich zu Beginn in die historische Zeit des anfänglichen 19. Jahrhunderts katapultiert und findet sich kurz nach dem Ende des 4. Bands wieder. In diesem Buch dreht sich alles um die jüngste Sharpe-Schwester Celia, die bisher eher Schießübungen unternommen hat, als sich nach einem Ehemann umzusehen. Sie ist zwar den Luxus, den Hallstead Hall ihr bietet, gewöhnt, doch innerlich zieht es sie eher zu Pferd und Schießeisen, als auf einen Ball in schicken Kleidern. Jackson Pinter hingegen kommt aus einfacheren Verhältnissen, weshalb er sich eine Zukunft in Celia nur schwer vorstellen kann. Dennoch sind seine Gefühle für die junge Frau aufrichtig.

Die Erzählung baut sich in einem angenehmen Tempo nachvollziehbar auf, dabei ist es leicht, sich in die Protagonisten hinein zu versetzen. Ihre Emotionen und Gedankengänge werden lebendig in Szene gesetzt und es bereitet Freude, ihren langsamen Annäherungsversuchen beizuwohnen und die Entwicklung ihrer Beziehung zu folgen.
Mit einer ausdrucksstarken Erzählweise gelingt es der Autorin spielerisch den Leser an die Seiten zu fesseln. Von der ersten bis zur letzten Seite sind die großen und kleinen Gefühle spürbar.

Fazit: Auch der letzte Teil der Romanreihe überzeugt durch eine leichte und romantische Erzählweise. Durch eine gut durchdachte Handlung, zwei herzliche Charaktere und eine leidenschaftliche Liebesgeschichte wird dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen. Auch für Neueinsteiger dieser Romanreihe wird dieses Buch perfekte Unterhaltung bieten. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Weitere Informationen zum Buch findet ihr auch auf der Verlagsseite!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] The Contract - Melanie Moreland