Fliedernächte - Nora Roberts *****

Teil 3 der Blütentrilogie

Verlag: Blanvalet
Taschenbuch mit ca. 416 Seiten
ISBN: 978-3-442-38145-6
Erscheinungstermin: 21. Oktober 2013

Seit einem Jahr lebt Hope nun in Boonsboro und seit der Eröffnung des Hotels hat sie auch alle Hände voll zu tun. Als Managerin leistet sie wunderbare Arbeit und hat sich eine neue Existenz aufbauen können. Nachdem nun ihre beiden besten Freundinnen Clare und Avery verheiratet, bzw. verlobt sind, fühlt sie sich aber ab und an ein wenig einsam. Aber Lizzy, der Geist des Hotels, hat andere Pläne mit ihr vor.
Ryder genießt sein Leben in vollen Zügen und kann sich eine feste Beziehung nicht vorstellen, obwohl seine beiden Brüder inzwischen unter der Haube sind. Besonders Hope geht ihm dabei auf die Nerven, denn die Frau scheint überheblich und zu perfekt zu sein. Mit ihr würde es niemals funktionieren, oder?

"Fliedernächte" bildet den Abschluss der Blütentrilogie und in diesem Werk stehen der stets mürrische Ryder und die kultivierte Großstädterin Hope im Mittelpunkt des Geschehens. Dabei wird aber auch eine schöne Rückblende auf die beiden anderen Paare geworfen, die bereits ihr Glück gefunden haben. Clare ist inzwischen schwanger und Avery plant ihre gemeinsame Hochzeit mit Owen. Natürlich fühlt sich Hope dadurch ein wenig in den Hintergrund gedrückt. Doch mit Ryder kehrt auch in ihr Leben ein wenig Romantik und Harmonie zurück.

Die Geschichte liest sich leicht und flüssig. Bereits nach wenigen Seiten ist der Leser vollkommen in der glaubhaften und liebevollen Erzählung gefangen. Die beiden Hauptprotagonisten sind sympathisch und überzeugen durch ihre reizende und verführerische Art und Weise. Die Erzählung wirkt nicht kitschig oder übertrieben, sondern ist genau mit der richtigen Mischung aus Gefühl, Dramatik und Mystik beschrieben.

Fazit: Nora Roberts hat mit diesem Werk einen fantastischen Schlusspunkt unter ihre Trilogie gesetzt und entlässt den Leser nun aus der liebevollen Atmosphäre der Familie Montgomery und der Kleinstadt Boonsboro. Das Buch spricht schnell das Herz an und weckt eine positive und aufbauende Stimmung. Zwei ideale Charaktere bilden den roten Faden in der Handlung und erzeugen eine perfekte Liebesgeschichte. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne, für den meiner Meinung nach besten Teil der Trilogie.

Weitere Informationen zum Buch erhaltet ihr auf der Verlagsseite!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson