Escape - Jennifer Rush ****

Verlag: Loewe Verlag
ab 13 Jahren
320 Seiten
ISBN 978-3-7855-7516-1
Preis: € 12,95 (D)

Band 1 der Reihe 

Was macht man, wenn man nach so vielen Jahren plötzlich feststellt, dass das ganze Leben eine Lüge wär?

Anna lebt in einem Farmhaus, abgeschieden vom Rest der Welt. Ihre einzige Bezugsperson ist ihr Vater.... Und das Labor, das sich unter dem Haus befindet.
In dem Labor werden seit fünf Jahren vier junge Männer gefangen gehalten und studiert. Anna nimmt ihnen regelmäßig das Blut ab und kontrolliert ihre Werte. Doch auch sonst hat sie ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu den Probanten, Sam, Cas, Trev und Nick. Als eines Tages die Vorgesetzten ihres Vaters auftauchen und das Projekt beenden wollen, können die Jungs zusammen mit Anna fliehen. Doch zu welchem Preis? Und welches Geheimnis steckt hinter dem Projekt? Kann Anna den vier jungen Männern trauen? Doch eines ist gewiss, ihr Leben wird nie wieder so sein, wie es zuvor den Anschein hatte.

Aus Annas Sicht wird die Geschichte um das mysteriöse Leben innerhalb und außerhalb des Labors beschrieben und die langsam wachsende Freundschaft zwischen ihr und den vier unterschiedlichen, aber durchweg authentischen Persönlichkeiten beschrieben.
Ganz langsam und besonders behutsam baut sich die Geschichte auf und lässt genügend Raum, sich zu entfalten und für eine unterschwellige Dramatik zu sorgen.
Die Charaktere sind sympathisch und facettenreich beschrieben, ihre Emotionen werden ihren Verhältnissen entsprechend plausibel wiedergegeben. Einzig Anna hätte ein wenig mehr Ausdruck gut gestanden. Zu oft nimmt sie die Situationen einfach hin, statt ihren Gefühlen Luft zu machen. Auch die kleine Liebesgeschichte zwischen Sam und ihr wirkt ein wenig deplatziert und überspitzt.

Der Grundgedanke hinter der Geschichte ist spannend und voller Ideenreichtum beschrieben. Die Flucht aus dem Labor nimmt dabei den Hauptanteil der Erzählung ein und bildet den roten Faden in der Handlung. Die Auflösung ist Autorin Jennifer Rush schlüssig gelungen und bietet einen idealen und glaubhaften Abschluss.
Auch wenn dieses Buch erst den Auftakt zu einer neuen Reihe beschreibt, so wird hier zum Abschluss auf einen nervenaufreibenden Cliffhanger verzichtet. Dennoch bleiben noch genügend Potenzial und offene Fragen übrig, die Vorfreude auf die Fortsetzung wecken.

Fazit: Für dieses sehr unterhaltsame und aufregende Lesevergnügen kann ich dem Werk 4 von 5 Sternen geben. Nicht hundertprozentig perfekt, dafür mit vielen neuen Ideen und einer interessanten Grundgeschichte, ist dieses Buch ein gutes Jugendbuch, das genau die richtige Mischung aus Spannung, Dramatik und Romantik verspricht.

Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung "Hide", die voraussichtlich am 10.03.2014 ebenfalls beim Loewe Verlag erscheinen wird.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek