Eine tödliche Story - Matthias Zipfel *****

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 420 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 205 Seiten


Mitten in der Nacht wird eine junge Frau vergewaltigt und brutal ermordet. Als am nächsten Morgen die beiden Kommissare der Mordkommission, Mark Trenkwalder und seine junge Kollegin Laura an den Tatort gerufen werden, ahnen sie noch nicht, welch ein großer Ärger noch im Hintergrund auf sie warten wird. Denn die Ermordung der Frau ist nur der Gipfel des Eisbergs, wenn es um Menschenhandel und Prostitution geht. Ganz langsam erhalten die beiden Einblicke in das Leben der Ermordeten und kommen hinter die Ambitionen, die zu ihrem Tod geführt haben. Denn sie war Reporterin und auf der Suche nach Beweisen gegen die „Belarus Gruppe“, einer Organisation, die junge Frauen aus Weißrussland nach München verkauft. Allerdings scheint die kleine Spürnase zu viel entdeckt zu haben, denn kurzerhand wurde sie beseitigt. Was wartet nun auf Trenkwalder, der selbst bereit ist, tief im Dreck zu wühlen?

Ein sympathisches Duo und eine ausgeklügelte Geschichte, lassen diesen Roman zu einem wahren Krimi heranreifen. Aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet Autor Matthias Zipfel die gut durchdachte Story und berichtet sowohl aus den Ermittlungen der Kommissare, aber auch über die Beweggründe der Verbrecher und aus dem Leben einer verschleppten Frau aus Weißrussland.

Der Inhalt setzt sich aus verschiedenen Merkmalen zusammen. Zum Einen lernt der Leser Mark und Laura kennen, die zusammen an dem brisanten Fall arbeiten. Die Ruhe, die beide ausstrahlen und das harmonische Verhältnis, das sie umgibt, erzeugen eine herzliche Atmosphäre, trotz der schweren Aufgabe, die vor ihnen liegt. Dann wird die junge Frau, die verschleppt wurde, in ein ganz besonderes Licht gesetzt und ihre emotionale Zerrissenheit lebendig und nachvollziehbar beschrieben. Auch die bösen Buben erhalten genügend Raum, ihre schlechte Seite unter Beweis zu stellen. Dadurch wirkt die Erzählung vollständig und komplex.
Die Geschichte um den Menschenhandel wurde sehr realistisch in die Handlung integriert und lässt keinen Zweifel daran, was in der Wirklichkeit geschehen könnte. Auch durch die medizinischen Ausführungen bei den Eingriffen der Obduktionen hat Matthias Zipfel bewiesen, wie ideal er sich auf die Beschreibungen vorbereitet hat. Hier passt einfach alles zusammen.

Fazit: Das Buch „Eine tödliche Story“ bietet eine großartige Geschichte, perfekte Charaktere und eine glaubhafte Inszenierung der Spannungselemente. Mit ein wenig Bayrischem Flair wird Kommissar Mark Trenkwalder zu einer festen Größe, die überzeugt und zum Weiterlesen animiert. Mit diesem Werk ist ein wunderbarer Grundstock gelegt worden, der genügend Potenzial hat, um daraus eine Fortsetzung zu erschaffen.  Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung!

Weitere Informationen erhaltet ihr auch auf der Autorenseite!
Und bei Amazon!   

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake