Ashes 01 "Brennendes Herz" - Ilsa J. Bick *****

Verlag: Egmont INK
512 Seiten
ISBN: 978-3863960056
ab 14 Jahren

Alex hat gelernt, mit Schwierigkeiten zurecht zu kommen. Schon vor Jahren hat sie ihre Eltern verloren und seit einiger Zeit kämpft sie gegen den Tumor in ihrem Kopf an. Aber jetzt hat sie genug vom Kämpfen, sie will ein letztes Mal alleine sein und ihr Schicksal akzeptieren. In den Wäldern schlägt sie sich durch, um die Asche ihrer Eltern zur letzten Ruhe zu begleiten, als sie zusammen mit dem jungen Mädchen Ellie von einem gigantischen Blitz überrascht wird. Zunächst jagen wahnsinnige Schmerzen durch ihren Körper, doch kurz darauf bemerkt Alex, dass sie sich verändert hat. Sie nimmt Gerüche wahr und fühlt sich nach langer Zeit der Tumor-Behandlung erstmals wieder fit. Doch die Menschen um sie herum haben sich auch verändert. Jugendliche mutieren plötzlich zu Kannibalen und Schlächtern, Erwachsene kippen einfach um und sterben. Einzig die Senioren scheinen den Blitz ohne böse Folgen überstanden zu haben. Noch ahnt Alex nicht, was alles auf sie zukommen wird. Denn in diesem Augenblick hat ihr nackter Kampf ums Überleben begonnen, obwohl sie noch wenige Tage zu vor mit demselben abgeschlossen hatte.

Langsam und behutsam baut die Geschichte um die 17-jährige Alex auf, die mit ihrer sympathischen und gleichzeitig liebenswerten Art und Weise schnell das Herz des Lesers erreicht.

Schon nach wenigen Seiten stellt sich ein leichter und flüssiger Lesegenuss ein und die Geschichte ist aufregend und lebendig beschrieben.
Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf Alex und der Veränderung der Menschen. Teilweise sind die Beschreibungen äußerst brutal und ekelig, wirken dadurch aber noch realistischer und beängstigender. Die Vorstellung einer solchen Katastrophe ist nicht so abwegig, als dass der Leser den Inhalt der Geschichte als absurd abtun könnte. Die drohende Gefahr von nuklearen Endlagern, die nicht mehr versorgt werden können und der Verlust von Strom und Elektrizität können tatsächlich zu großen Problemen führen. Deshalb erhält die Geschichte einen so glaubwürdigen Anstrich, dass der Leser sich schnell in die Handlung einfühlen kann.

Im Auftakt der Reihe "Ashes - Brennendes Herz" wird der Anfang der Katastrophe beschrieben und der Leser lernt Alex kennen. Inzwischen sind drei weitere Teile der Dystopien-Reihe beim Egmont-INK-Verlag erschienen.

Fazit: Das Buch ist spannend, unheimlich und tragisch. Schon nach wenigen Seiten ist die Geschichte unterhaltsam und fesselnd zugleich. Der Inhalt baut sich logisch und nachvollziehbar auf und Alex ist ein aufrichtiger und sympathischer Charakter, der für die nötige Tiefe in der Erzählung sorgt. Insgesamt bekommt das Buch von mir 5 von 5 Sternen. Schon jetzt ist meine Vorfreude auf den zweiten Teil "Ashes - Tödliche Schatten" geweckt. 

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...