Amber Rain - Felicity La Forgia *****

Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: Februar 2014
Broschierte Ausgabe
ISBN: 978-3-864433-61-0

Die junge Schauspielerin Amber leidet seit Jahren unter Agoraphobie und hat Angst vor öffentlichen Plätzen. Nur selten verlässt sie ihre Wohnung und meistens erleidet sie dabei eine Panikattacke. So auch an dem Tag, als Crispin sie zum ersten Mal sieht.
Richard Crispin Holloway ist psychiatrischer Gutachter und wird von der Londoner Polizei häufig konsultiert. Nachdem Amber eine weitere Attacke erlitten hat und dabei fast vor einen Bus gelaufen wäre, erkennt er gleich, dass diese Frau etwas Besonderes ist. Aber er stellt sich ihr nicht vor, bleibt im Hintergrund. Am gleichen Abend geht Amber ihrer persönlichen Leidenschaft, der Schauspielerei nach. Sie sucht sich eine Telefonnummer aus dem Telefonbuch aus und spielt eine Rolle am anderen Ende der Leitung. Dabei landet sie zufällig bei Crispins Anschluss. Ein erotisches Gespräch ist die Folge und für Crispin steht fest, er will sie wieder sehen. Aber Amber hat Angst vor Psychiatern und geht ihnen aus dem Weg. Wie lange kann er sein Geheimnis vor ihr bewahren?

Ein gefährliches Spiel um Leidenschaft und Vertrauen beginnt!
In diesem erotischen und sinnlichen Buch stehen die beiden Hauptprotagonisten Amber und Crispin im Mittelpunkt der Erzählung. Crispin hat sich in Amber verguckt, was ungewöhnlich ist. Denn der Psychiater ist Junggeselle und genießt seine Unabhängigkeit. Doch für Amber empfindet er mehr. Aber sein besonderer Lifestyle könnte Amber entweder überfordern oder aus ihrer Angst befreien. Er ist ein praktizierender Shibari-Künstler. Er selbst bezeichnet es als Kunst, ob Amber das genauso so sieht? Amber ist Crispin schnell zugetan. Nur langsam erkennt sie, welches Hobby dem Mann Freude bereitet. Ist sie bereit, sich auf Crispins gefährliches Spiel einzulassen?

Die Geschichte um Amber und Crispin startet langsam und baut sich lebendig auf. Ihre Emotionen stehen dabei die ganze Zeit im Fokus des Lesers. Besonders bei den Fessel-Szenen werden die Beschreibungen sehr bildlich und ausführlich beschrieben. Es wirkt aber weniger vulgär, viel mehr erotisch und sinnlich. Crispin nimmt sich Zeit für Amber und zusammen bilden sie ein überzeugendes Paar.
Obwohl Crispin als Dom lieber die Oberhand behält, kann er in Amber nicht seine Sub sehen, sondern geht auf die Wünsche seiner Freundin ein. Dadurch wirkt die Atmosphäre nicht zu abgehoben, zusammen sind sie liebenswert und sympathisch.

Natürlich liegt in dieser Erzählung das Hauptaugenmerk auf dem prickelnden Erotikteil aus Lust und Verlangen, der in diesem Buch ganz gewiss nicht zu kurz kommt. Trotzdem ist Autorin Felicity La Forgia ein wunderbarer Ausgleich in der Handlung gelungen. Wenn auch nicht immer ganz nachvollziehbar, so ist die Vorstellung, durch Fesselspiele seine Ängste zu verlieren, doch irgendwie romantisch.

Fazit: Das Buch "Amber Rain" eignet sich wirklich nur für das erwachsene Publikum. Mit äußerst detaillierten Beschreibungen wird der Erotikanteil sehr hoch gehalten. Dennoch ist die Erzählung nicht abgedroschen oder langweilig. Viel mehr wirken Amber und Crispin zusammen sympathisch und gleichwertig. Die Handlung ist gut durchdacht, bleibt aber eher nebensächlich. Die Romantik und das langsam wachsende Vertrauen zwischen den beiden Hauptprotagonisten stehen im Rampenlicht, wenn sich der Vorhang hebt und die Vorstellung beginnt. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. 

Weitere Informationen zum Buch erhaltet ihr auf der Verlagsseite!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Verlosung] NINRAGON 12: Bevor die Welt sich wendet