Liebe auf den ersten Klick - Emma Garcia ****

Verlag: Blanvalet
Taschenbuch
480 Seiten
ISBN: 978-3-442-38288-0
Preis: € 8,99 (D)
Erscheinungstermin: 18. November 2013

Seit fünf Jahren sind Viv und Rob nun schon zusammen und bereits zwei Mal hat Rob die Hochzeit kurz vor dem Ereignis abgesagt. Und so auch dieses Mal. Rob kann es einfach nicht tun und Viv ist vollkommen fertig, denn Rob ist ihr absoluter Traummann. Er ist reich, sieht gut aus und hat ihr bisher keinen Grund zum Klagen gegeben. Aber dieses Mal ist er zu weit gegangen. Um Rob doch noch zu überzeugen, geht sie das Risiko ein und verlässt ihn. Sie zieht in ihre eigene Wohnung und will ihm so verdeutlichen, was er verloren hat. Aber zu ihrem Leidwesen muss sie erkennen, dass sie das wohl falsch eingeschätzt hat. Denn Rob hat innerhalb kürzester Zeit eine andere Frau an seiner Seite. Viv sucht Hilfe im Internet und hat die Idee, selbst eine Seite für Frauen mit Liebeskummer zu eröffnen. Ob sie damit Erfolg hat? Und wird sie so Rob zurück gewinnen oder findet sie vielleicht eine neue, große Liebe?

Aus der Feder der englischen Autorin Emma Garcia entspringt dieser amüsante Roman, der auf eigenen Erfahrungen der Schriftstellerin beruht.

Aus Sicht von Viv wird die humorvoller und lebensfrohe Geschichte erzählt, die schon nach wenigen Seiten zeigt, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird. Dabei steht Viv und ihre große Hoffnung, Rob doch noch zum Jawort zu überzeugen, im Mittelpunkt der Handlung. Aber auch weitere Ideen hat Emma Garcia mit einfließen lassen und dadurch einen interessanten und gefühlvollen Roman geschrieben.
Wenn auch die ganze Internet-Sache erst zum Ende tatsächlich Einzug in den Ablauf der Geschichte findet, so ist es dennoch eine gefühlvolle Inszenierung, die sich leicht liest und für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

Die emotionale Achterbahnfahrt, die Viv während ihrer Erlebnisse durchmacht, wirkt aufrichtig und liebenswert. Ihr Charakter ist nicht immer ganz leicht zu verstehen und häufig bekommt der Leser den Eindruck, dass sie sich selbst in die Misere hinein manövriert. Und besonders zum Schluss macht sie ein paar folgenschwere Fehler, die ihr Leben erneut in ein großes Chaos stürzen. Wird sie dennoch den richtigen Mann finden?

Fazit: "Liebe auf den ersten Klick" ist ein humorvoller und reizender Roman, der für leichte Lesestunden sorgt. Wenn auch nicht immer ganz nachvollziehbar, so ist Viv dennoch ein sympathischer Charakter, der den Leser um den kleinen Finger wickelt und zum Weiterlesen animiert. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen für die seichte Liebesgeschichte mit überraschenden Wendungen. 

Weitere Informationen zum Buch erhaltet ihr auf der Verlagsseite!

Kommentare

  1. Irgendwie ist das Buch total an mir vorbei gerauscht.
    Ich werde das mal weiter beobachten ^^

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...