Rauklands Blut - Jordis Lank *****

Band 2 der Trilogie


ISBN: 978-3943596366

Altersempfehlung ab: 14 Jahren

Die Geschichte um Raukland und seinen möglichen neuen Herrscher geht weiter.
Nachdem Ronan auf Lannoch Freunde gefunden hat, muss er zurück nach Raukland, um sein Erbe dort anzutreten. Doch das erweist sich als viel schwerer, als zunächst angenommen. Denn sein Bruder Broghan ist ebenfalls zurück und erhält die Gunst ihres gemeinsamen Vaters Azel. Durch eine List können Ronan und sein Lehrmeister Zhodan die Tochter von Bellingor in ihre Gewalt bringen. Aber anders als Azel möchte Ronan Hannah nichts antun. Im Gegenteil, vom ersten Augenblick an ist Ronan um ihre Sicherheit besorgt. Und als dann auch noch Eila in Raukland auftaucht, wird Ronans ganzes Leben auf den Kopf gestellt.

Ein atemberaubende, spannende Atmosphäre schlägt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite ganz in ihren Bann.  Mit dem zweiten Teil der Raukland-Trilogie ist Jordis Lank ein weiteres Meisterwerk gelungen, das mitreißt und zum mit fiebern animiert.

Lernte der Leser im Auftakt zu "Rauklands Sohn" den jungen Ronan erst kennen, so ist er in diesem Teil bereits zu Beginn eine wahre Größe der Geschichte. Seine Rückkehr nach einem Jahr auf Lannoch beschäftigt ihn sehr. Zu groß ist sein Verlangen nach seiner Liebe, der Prinzessin von Lannoch. Als Eila aber letztendlich in Raukland auftaucht, erleben beide schnell die Grenzen des rauen Landes.
Außerdem muss Ronan sich entscheiden. Für Raukland und den Thron, oder für ein Leben auf Lannoch. Welche Erwartungen haben die Bewohner von Raukland an ihn? Und welche Entscheidungen wird er treffen müssen?

Die Geschichte um Ronan ist spannend und aufregend beschrieben. Seine Sorgen und Gewissenkämpfe sind während der ganzen Lesezeit präsent und bilden das Grundgerüst der Erzählung. Auch die Handlung ist logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Schon nach den ersten Seiten ist der Leser wieder ganz in der Welt um Raukland versunken und kann sich die Situationen und Begebenheiten vor Ort lebendig und realistisch vorstellen.

Auch für Neueinsteiger ist dieses Buch ein wundervolles Lesevergnügen, obwohl es sich von Vorteil erweist, die Vorgeschichte zu kennen. Die Geschichte um Ronan geht weiter und die Vorfreude auf den Abschluss der Trilogie wächst immens. Außerdem warten in diesem Teil ein paar Überraschungen auf den Leser, die nicht unbedingt vorhersehbar sind.   

Fazit: Mit "Rauklands Blut" ist Jordis Lank eine wunderbare Fortsetzung gelungen, die mindestens genauso begeistert, wie der Auftakt. Rasant, aufregend und voller Sympathie liest sich das Werk, das Ronan von einer ganz anderen Seite zeigt.
Von mir gibt es erneut 5 von 5 Sternen und eine sehr große Leseempfehlung.

Die Fortsetzung soll im Frühjahr 2014 erscheinen. 

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek