Ein Biss zu viel - Chloe Neill *****

5. Teil der Reihe "Chicagoland Vampires"


Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: kartoniert mit Klappe
Erstveröffentlichung: 10.01.2013
400 Seiten
Originaltitel: Drink Deep
ISBN: 978-3-8025-8835-8


Nach dem Tod von Ethan muss Merit langsam lernen, wieder mit sich und der Welt ins Reine zu kommen. Malik ist nun Meister des Hauses Cadogan und Luc sein Stellvertreter. Außerdem hat das Presidium einen Zwangsverwalter, Frank Cabot, ins Haus bestellt, um die Verhältnisse wieder richtig zu stellen. Als plötzlich die Flüsse und Seen schwarz werden und der Himmel rot erstrahlt, deutet sich eine neue Katastrophe an. Zusammen mit ihrem Partner Jonah vom Hause Gray macht sie sich auf die Suche nach der Lösung des Problems und muss dabei häufig über ihren eigenen Schatten springen. Doch sind es tatsächlich die Wassernymphen oder die Himmelfeen, die für die Veränderungen verantwortlich sind? Oder ist die Wahrheit vielleicht viel näher, als Merit vermutet?

Ohne zu viel vorweg zu nehmen, es ist erneut eine klasse Fortsetzung der Vampir-Saga um die Chicagoland Vampires. Im 5. Teil muss Merit mit sehr persönlichen Gefühlen lernen, fertig zu werden. Der Verlust von Ethan setzt ihr schwer zu und sie ist in einer tiefen Trauer gefangen. Und die Veränderungen im Haus machen es ihr zusätzlich schwer, ihre Aufgabe als Hüterin wahr zu nehmen. Dennoch überzeugt sie auch in diesem Buch durch ihre ironische Art und ihre bedingungslose Hingabe.

Neben Merit wird in diesem Teil Jonah zu einer festen Größe, der einmal mehr seine Gefühle für die hübsche Vampirin offenbart. Doch wird sie seinem Zauber erlegen oder sind die Wunden und Trauer noch zu tief?
Der Handlungsstrang ist spannend und sehr lebendig erzählt. Gleich zu Beginn wird schon deutlich, dass auch hier wieder übernatürliche Wesen ihre Hand im Spiel haben.

Wer bereits die vorherigen Romane zur Reihe gelesen hat, wird auch in diesem beste Unterhaltung finden, die fesselt und an die Seiten bannt. Allerdings ist es, trotz regelmäßiger Rückblenden, von Vorteil, die Vorgeschichte um Merit zu kennen.

Fazit: Eine tolle Geschichte, die süchtig macht. Meine Vorfreude auf den 6. Band ist gewiss und ich kann dieser Reihe nur eine große Leseempfehlung aussprechen. Alle Fantasy-Fans werden hier auf ihre Kosten kommen. Von mir gibt es die volle Punktzahl und die Hoffnung auf ein schnelles Wiedersehen mit der Hüterin des Hauses Cadogan. 

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...