Der Puls von Jandur - Mara Lang *****

245 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-646-60011-7

Matteo ist unglücklich mit seinem Leben. Zwar stammt er aus reichen Verhältnissen, doch seine Eltern streiten sich nur noch und haben bereits die Scheidung eingereicht. Auch in der Schule hat er nicht viele Freunde, zu groß ist seine Angst, Menschen zu verlieren, die ihm wichtig sind.

Als er an diesem Morgen zur Schule kommt, passiert etwas ganz ungewöhnliches mit ihm. Denn keiner kann ihn sehen. Er scheint unsichtbar geworden zu sein und muss die Kommentare und Bemerkungen seiner Mitschüler anhören und ertragen. Geschockt von dem, was er erlebt, zieht er sich zurück um plötzlich vor einem fremden Mädchen zu stehen, Lith! Sie erzählt Matteo, dass er sich auf eine Reise nach Jandur begeben muss, andernfalls würde er sterben. Doch was ist dieses Jandur überhaupt und wohin wird ihn diese Reise führen? Kann er Lith vertrauen?

Das größte Abenteuer in Matteos Leben beginnt und es erwarten ihn viele Gefahren, während der Suche nach dem Geheimnis von Jandur. Denn Matteo ist der Puls von Jandur und seine Aufgabe ist es, das Land von dem herrschenden Krieg zu befreien und für Frieden zu sorgen.  

Aufregend und voller Spannung erzeugt Autorin Mara Lang eine fantastische Atmosphäre, die schon nach wenigen Seiten die volle Aufmerksamkeit des Lesers erreicht. Mit einer verständlichen und logischen Sprache erzählt sie eine gut inszenierte und durchdachte Fantasy-Story, die für einen lebendigen und atemberaubenden Trip in das mystische Land Jandur sorgt.

Es fällt leicht, zu Matteo einen guten Bezug aufzubauen. Sein Charakter ist sympathisch und liebevoll beschrieben. Seine Emotionen und Gedanken sind während der gesamten Handlung präsent und bilden das Grundgerüst für die Erzählung. Lith und Matteo bilden zusammen ein harmonisches Pärchen, das sich im Verlauf der Geschichte erst noch finden muss. Ein steter Wechsel von Matteos Gefühlen ist Folge von Intrigen und Misstrauen, das ihm von dem Bewohnern Jandurs entgegen gebracht wird. Lange Zeit bleibt die Frage offen, wer ist Freund und wer ist Feind?


Fazit: Eine großartige Geschichte, die schon nach den ersten Seiten süchtig macht. Mit einer imposanten und bildlichen Erzählweise und einem sehr charismatischen Hauptprotagonisten ist das Buch ein wahres Lesevergnügen. Die Handlung ist glaubhaft aufgebaut und wird realistisch beschrieben. Von mir bekommt das Werk 5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung. Ein Fantasy-Highlight, das ich nur empfehlen kann! 

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake