Nur ein kleiner Sommerflirt - Simone Elkeles *****

Verlag: cbt
288 Seiten
ISBN: 978-3-570-30861-5
PreiS.  € 8,99 (D)

Sommerflirt 1

Manchmal ist das Leben ganz schön ungerecht. Besonders, wenn man sich auf die Sommerferien gefreut hat und dann erfährt, dass man diese Zeit mit seinem Erzeuger auf der anderen Seite der Welt verbringen muss. Amy ist sechzehn und wächst bei ihrer Mutter in Chicago auf. Zu ihrem Vater hat sie nur selten Kontakt, meistens nur am Geburtstag, wenn der obligatorische Anruf oder Besuch kommt. Doch dann erfährt sie, dass sie mit ihm zu seiner Familie nach Israel reisen soll.

Nach einem anfänglichen schweren Start fliegt Amy zusammen mit ihrem Vater Ron nach Tel Aviv und lernt nicht nur ihre Familie, auch neue Sitten, Gebräuche und Avi kennen. Eigentlich mag sie Avi überhaupt nicht. Er ist stets mürrisch, arrogant und selbstverliebt, doch auch unverschämt gutaussehend. Wie soll Amy drei Monate in diesem Land, das so heiß und vollkommen anders als die Staaten ist, überstehen?

Ein weiterer Jugendroman aus der Feder der amerikanischen Schriftstellerin Simone Elkeles, die sich bereits mit Büchern wie "Leaving Paradise", "Back to Paradise" oder "Du oder das ganze Leben" einen Namen gemacht hat. Mit diesem Teil "Nur ein kleiner Sommerflirt" ist ihr erneut ein wundervoller Auftakt zur neuen Romanreihe um die junge Hauptprotagonistin Amy gelungen. In Deutschland sind alle ihre Bücher beim cbt-Verlag erschienen.

Aus Sicht von Amy wird der Leser langsam in die Geschichte hineingeführt. Mit ihrer ironischen Denkweise macht sie es leicht, der Erzählung und ihrem Handeln zu folgen. Nicht immer ganz logisch, dafür mit viel Vehemenz schreitet sie zur Tat und tritt dabei häufig von einem Fettnäpfchen ins nächste. Dabei ist sie aber sympathisch und liebevoll beschrieben und es macht Freude, ihren Ausführungen zu folgen.

Amys Leben ist bisher nicht ganz so einfach gelaufen und der Trip nach Israel bringt sie an die Grenzen ihrer Gefühle. Durch die Veränderungen und die fehlende Akzeptanz ihrerseits zu dem Land Israel und ihrem Vater erschafft sie sich selbst ein tiefes Tal, das es zu durchschreiten gilt. Der Leser kann hautnah die Wechsel in Amys Sicht miterleben und dadurch lebhaft am Geschehen teilhaben.

Neben Amy hat die Autorin auch viel Platz für andere Charaktere und wichtige Persönlichkeiten gelassen, genauso für die Beschreibungen des fremden Landes. Israel wird bildlich und mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass die Ausführungen glaubhaft erscheinen.

Natürlich liegt in diesem Jugendbuch das Hauptaugenmerk auf der langsam entwickelnden Lovestory zwischen Amy und Avi. Doch eigentlich beinhaltet es so viel mehr. So muss sich Amy auch mit fremden Gepflogenheiten, einem bemühten Vater und ihrer neuen Verwandtschaft auseinander setzen. Und zu Hause warten mindestens genauso viele Sorgen auf sie. Alles in allem ist es ein vielschichtiger Roman, der sich nicht nur für Jugendliche eignet.

Fazit: Ein leichter Sommerflirt, der schnell verzaubert und in ein fernes Land entführt. Mit herzlichen Worten wird eine wunderbare Atmosphäre erschafft, die den Leser an die Seiten bannt und zum weiterlesen animiert. Große Leseempfehlung und die Vorfreude auf die Fortsetzung "Zwischen uns die halbe Welt" sind gewiss.      

Reihenfolge der Sommerflirt-Bücher:
Nur ein kleiner Sommerflirt
Zwischen uns die halbe Welt  (erscheint im Juni 2013)
Kann das auch für immer sein? (erscheint im August 2013)

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson