Träum weiter, Mann - Ralf Pingel & Volkmar Nebe ****


Verlag: Aufbau Verlag
286 Seiten
Taschenbuch
ISBN: 978-3-7466-2905-6
Preis: € 8,99 (D)


Zwei Männer, eine Pension und eine hinreißende Frau vor der stürmischen Kulisse der Ostsee.

Gerald und Heiner, zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Gerald ist Immobilienmakler und flüchtet nach einem Hausbrand in die Pension "Möwenwind". Heiner ist Schriftsteller und hat sich die Pension als Ort der Impressionen ausgesucht. Dort sollen ihm die nötigen Ideen für einen neuen Roman zufliegen. Doch schon an seinem ersten Abend im Wintergarten des Hauses lernt er die Kellnerin Steff kennen. Sofort ist es um ihn und sein Herz geschehen. Doch auch Gerald hat ein Auge auf die lebensfrohe junge Frau geworfen. Beide beginnen um die Gunst der Geliebten zu buhlen und geben ihr Bestes. Doch gehen sie damit nicht zu weit? Und welche Fäden spinnt Steff im Hintergrund?

Eine turbulente Jagd beginnt, doch der Ausgang ist mit vielen Überraschungen gespickt.
  
Mit Hilfe der beiden sympathischen Charaktere Heiner und Gerald ist dem Autoren-Duo ein spritziger und amüsanter Roman gelungen, der einmal zeigt, dass auch Männer Zicken sein können. Angestachelt vom Verhalten des Gegenübers treiben es beide schnell zu weit und gehen damit sehr große Risiken ein. Doch wenn das Herz nach jemanden verlangt, ist es verständlich bis zum äußersten zu gehen. Und das machen Beide. Und auch Steff ist ein interessanter Mensch, der schnell zu einer festen Größe in der Handlung wird.

Der Verlauf der Geschichte ist übersichtlich und verständlich. Durch wechselnde Erzählperspektiven ist es leicht, zu beiden Hauptprotagonisten einen guten Bezug aufzubauen und den Geschehnissen zu folgen. Mit vielen lustigen Ideen wird die Entwicklung lebendig und ausdrucksstark wiedergegeben.

Wenn die Männer losgelassen werden ….

Eine etwas andere Art, eine Komödie zu beschreiben. Interessant und abwechslungsreich. Mit glaubhaften und fantasievollen Aspekten versehen. Heiner und Gerald bringen den Leser mit ihren Bemühungen zum lachen und hinterlassen einen äußerst positiven Eindruck. Im handlichen Taschenbuch-Format erschienen bietet das Buch gelungene Unterhaltung.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen und ein großes Lob an das Autoren-Duo Ralf Pingel und Volkmar Nebe.

Weitere Informationen zum Buch erhaltet ihr auf der Verlagsseite!

Kommentare

  1. Leider war ich von dem Buch enttäuscht, denn der Klappentext war so vielversprechend. Vielleicht hatte ich zu viel erwartet.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek