Mein Sommer nebenan - Huntley Fitzpatrick *****


Verlag: cbj
Originaltitel: My Life Next Door
Ab 12 Jahren
512 Seiten
ISBN: 978-3-570-15572-1
Preis: € 16,99 (D)


Eine Geschichte über die erste große Liebe, über das erste Mal, über den Missbrauch von Drogen, über Freundschaften und den Mut, die Wahrheit zu sagen!

Samantha lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter Grace und ihrer großen Schwester Tracy in diesem fantastischen Haus. Alles ist ordentlich, sauber, geputzt. Die Nachbarschaft ist aufgeräumt und alles ist perfekt. Bis im Nachbarhaus die Garretts einziehen. Eine Familie mit fünf Kindern, die sich im Laufe der folgenden Jahre um drei weitere Mitglieder vergrößert.

Grace ist von der Familie angewidert und verbietet ihren Töchtern den Umgang. Sie könnten einen schlechten Einfluss auf ihre Mädchen haben. Doch Samantha ist von den Garretts begeistert. Abends schleicht sie sich auf den Giebel ihres Vordachs und beobachtet heimlich das Treiben im benachbarten Garten und Haus. Sie wünscht sich, ein Teil dessen zu sein, ein Teil einer großen Familie. Und ehe sie sich versieht, passiert es und ihr Wunsch wird zur Realität. Sie lernt den süßen Jase Garrett kennen und verliebt sich in den cleveren jungen Mann. Zunächst scheint alles perfekt, sie ist glücklich und zufrieden, doch damit beginnen ihre Probleme erst. Obwohl sie sich bei den Garretts wohl fühlt, muss sie sich immer Gedanken um ihre Mutter und ihre Freunde machen.

Große Gefühle und die Sorge um Freundschaft und die große Liebe.

Auf über 500 Seiten erschafft die Autorin eine wunderbare Atmosphäre die berauscht und den Leser gleich in ihren Bann zieht. Sommer, Sonne und Liebe, die perfekte Kulisse für einen leichten Jugendroman, der mit viel Tiefgang die großen Sorgen einer 17jährigen einfängt. Dabei werden äußerst realistisch die gesellschaftlichen Unterschiede, sowie der Umgang mit Drogen und auch das erste Mal perfekt in Szene gesetzt.

Es fällt leicht, zu der Hauptprotagonistin Samantha einen guten Bezug aufzubauen. Durch ihre Augen werden die Vorgänge bildlich und mit viel Hingabe geschildert. Ihr Charakter ist glaubhaft und liebenswürdig. Genauso wie ihr Partner Jase, der in der Familie Garrett eine sehr wichtige Rolle einnimmt. Zusammen bilden sie ein hübsches Paar, das schnell verzaubert und zum Weiterlesen animiert.

Neben den beiden Liebenden spielen aber auch Grace, sowie der Bruder von Samanthas bester Freundin einen wichtigen Part in der Geschichte. Und natürlich der gesamte Clan der Familie Garrett, die schon nach wenigen Seiten das Herz des Lesers gewinnen. Eine Familie, die zusammenhält, egal was kommt.

Fazit: Wunderbar! Ein klasse Roman, den ich nur empfehlen kann. Mit einer tollen Protagonistin, die überzeugt und einer Geschichte, die perfekte Unterhaltung bietet. Ein Buch, das ich gewiss noch einmal lesen werde! Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Sternen.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

[Rezension] Einzig - Kathryn Evans