Blanche 03 "Die Entscheidung" - Jane Christo ****


Verlag: Sieben-Verlag
Erscheinungsdatum 01.04.2013
ISBN: 9783864431296
200 Seiten
Preis: € 14,90 (D) 


Nach dem letzten großen Kampf der Dämonen und der Zerstörung des Eiffelturms ist nichts mehr so, wie es war. Beliar ist verschwunden und Blanche steckt in einer großen Krise. Ihre Wachsamkeit hat nachgelassen und sie fühlt sich einsamer denn je. Einzig Nella schafft es ihre Freundin immer wieder ein wenig aufzumuntern. Doch im Hintergrund planen die Dämonen bereits die Vernichtung von Saetan, dem Herrscher der Unterwelt. Seine Macht scheint grenzenlos, doch Blanches Vater Tchort hat einen Weg gefunden, dem entgegen zu treten. Werden die Dämonen Saetan besiegen können? Und wie weit muss Blanche dafür gehen?

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.
Mit einem großen Knall verabschiedet sich die Fantasy-Reihe um die Auftragsmörderin Blanche und ihrem Dämon Beliar in diesem dritten und abschließenden Teil. Auf den Leser warten spannende, aber auch sehr emotionale Seiten. Sowohl Blanche, aber auch ihre Freundin Nella wachsen über sich hinaus. In dem finalen Kampf geht es um Alles oder Nichts. Nur der Gewinner wird leben.
Nachdem Blanche in den ersten beiden Werken erst noch ihren Weg hat finden müssen und teilweise noch unsicher im Bezug auf ihre Beziehung zu ihren Dämon und ihrem Vater gegenüber stand, hat sie in diesem Buch eine feste Größe erreicht. Sie weiß genau, was sie will und ist bereit, alles dafür zu geben. Aber auch ihre traurige Seite wird in dieser Geschichte groß beschrieben. So ist sie nicht mehr der eiskalte Killer, sondern eine mitfühlende Tochter, eine helfende Freundin und eine hingebungsvolle Geliebte.
Neben Blanche haben sich auch andere Figuren aus ihrer Vergangenheit wiedergefunden. Nachdem Camille bereits im letzten Teil zurück gekehrt ist, trifft Blanche nun auf weitere Bekannte aus alten Zeiten. Und auch Beliar nimmt einen wichtigen Part in der Gesamtgeschichte ein.

Fazit: Wer die ersten beiden Teile nicht gelesen hat, wird einen nicht ganz so leichten Einstieg in die Handlung finden. Dennoch werden genügend Hinweise auf die vorangegangenen Geschichten gegeben, die einen Zusammenhang ermöglichen. Wenn mich auch das letzte Drittel des Buches nicht ganz überzeugen konnte, die Kampfszenen waren etwas sehr ausgeschmückt und langatmig, so ist es dennoch ein perfekter Abschluss und eine große Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans.

Ich bin jetzt sehr traurig, dass die wunderbare Zeit mit Blanche zu Ende ist. Vielleicht wird es doch noch einmal ein großes Wiedersehen geben, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek