Liberty 9 "Todeszone" Rainer M. Schröder *****


Verlag: cbj
Band 2
Ab 12 Jahren
544 Seiten
ISBN: 978-3-570-15465-6
Preis: € 18,99 (D) 


Endlich haben sie es geschafft. Sie haben einen Weg aus dem Gefängnis Liberty 9 gefunden, nur um gleich darauf erneut einzubrechen und ihre Freunde, die Electoren und Servanten, die noch immer an die Erhabene Macht glauben, zu befreien. Doch dafür benötigen Dante, Carson, Kendira, Nekia und Zeno Hilfe. Hilfe in Form von Menschen, die zu Allem bereit sind. Denn außerhalb von Liberty 9 ist das Leben gefährlich. Das Motto der Dunkelwelt lautet: „Überleben um jeden Preis.“

Und damit begeben sich auch die Freunde auf eine sehr gefährliche und abenteuerliche Reise ins Ungewisse. Denn letztendlich bleibt immer die Frage, wer ist Freund und wer ist Feind?
Zum Ende des ersten Teils ist Carsons bester Freund Duke zusammen mit elf weiteren Alpha-Electoren ins Luftschiff gestiegen, um im Lichttempel ihr Seelenheil zu finden. Doch nun wissen die Freunde, dass dieser Lichttempel einzig ihr Todesurteil ist. Carson und Dante haben nun das Ziel, zum angeblichen Lichttempel zu fliegen und ihre ehemaligen Verbündeten zu befreien. Denn diese wissen nichts von der tödlichen Bedrohung, die dort auf sie wartet.  Doch die Mission wirkt fast unmöglich, denn alle Kreaturen der Dunkelwelt scheinen sich gegen sie verschworen zu haben.

Der Autor schildert eine rasante und spannende Reise durch die Dunkelwelt des Landes. Nach dem großen Beben und dem großen Brand ist der westliche Teil Amerikas fast vollkommen zerstört und die Menschen hausen in alten Baracken und zerstörten Siedlungen. Jeder ist sich selbst der Nächste. Waffen, Drogen und Treibstoff sind die wertvollsten Handelsgüter und verschiedene Landsleute haben sich verbündet und machen Jagd auf ihre Feinde. Die Bewohner des ursprünglich  stark beschützen Liberty 9 sind praktisch hilflos im Kampf ums Überleben und müssen auf die Unterstützung anderer hoffen.

Der 1951 in Rostock geborene Autor Rainer M. Schröder spricht aus eigener Erfahrung, wenn er über die Landschaften schreibt. Denn nach zahlreichen Abenteuerreisen in verschiedene Winkel der Welt, hat der Schriftsteller die besten Eindrücke sammeln können. Neben dem ersten Teil von Liberty 9 "Sicherheitsone" und der Fortsetzung "Todeszone" sind bereits viele andere Werke aus seiner Feder erschienen. Die bekannteste Romanreihe "Abby Lynn" wurde ebenfalls beim cbj-Verlag veröffentlicht.

Der zweite Teil der Liberty-Geschichte beginnt gleich schon mit ein paar packenden und atemberaubenden Erzählungen, die nicht nur die Ereignisse aus der Vergangenheit, sondern auch die Gegenwart sehr bildlich beschreiben und näherbringen. Dabei stehen natürlich Kendira und Dante im Mittelpunkt der Handlung. Doch ab und an wird auch ein Blick auf die andere Seite geworfen und der Leser erlebt hautnah die Geschehnisse auf der Insel Tomamato Island mit, auf der die Auserwählten ihre letzte Aufgabe erhalten werden. Mit einer erschreckenden und sehr emotionalen Erzählweise, fällt es unglaublich leicht, sich die Ereignisse vor Ort vorzustellen und das Ausmaß der Katastrophe zu begreifen. Dabei wachsen dem Leser besonders die beiden Electoren Duke und Colinda ans Herz.

Aber auch die anderen Electoren erhalten genug Raum, um ihre Sorgen und Ängste, aber auch Freuden mitzuteilen und den Leser dadurch in eine glaubhafte Atmosphäre zu stürzen. Und die Lovestory um die drei Hauptprotagonisten wirkt bei der Handlung eher nebensächlich, auf die Befreiung der Freunde auf Tomamato Island ist das Hauptaugenmerk gerichtet.

Rainer M. Schröder verwendet in seiner Erzählung nach wie vor eine sehr gelungene, bunte Beschreibung, die aber in diesem Teil viel weniger Platz einnimmt. Der langsame Aufbau des ersten Teils ist in diesem Buch vollkommen vergessen, denn die Handlungen sind spontan, realistisch und lebendig. Hat der Leser gerade den einen Schock verdaut, lauert schon die nächste Gefahr für die Helden.

Fazit: Ein packendes Buch, das nicht mehr loslässt. Es ist von Vorteil, den ersten Teil "Sicherheitszone" zu kennen, doch auch ohne Vorkenntnisse wird der Leser in diesem Werk mit einer spannenden Geschichte belohnt, die mitreißt und bestens unterhält. Eine perfekte Fortsetzung, die einmal mehr überzeugt, als der Auftakt.

Weitere Informationen findet ihr auf der Verlagsseite

Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen Post - definitiv werde ich mir den Autor merken. Leider noch nichts davon gelesen :-(.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Ostermontag und wenn du magst, schau mal auf meinem Blog vorbei. Dort habe ich eine Oster-Buchverlosung laufen.
    Deine neue Leserin Hanne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake