Wie ein Flügelschlag - Jutta Wilke *****


ISBN: 9783649605669
Verlag: Coppenrath
Seiten: 288
ab 12 Jahren


Janas Motto lautet: Ich kann nichts außer schlafen, essen und schwimmen. Denn nur während sie im Schwimmbecken ihre Bahnen zieht, fühlt sie sich frei und unabhängig. Im normalen Leben ist sie eher eine graue Maus. Sie findet nur schwer Freunde und gehört eher der Unterschicht an. Seit sie an der Sportschule angenommen wurde und ein Stipendium erhalten hat, ist für Jana vieles schwerer geworden. Mit ihren Mitschülern kommt sie kaum zurecht und die Lehrer haben sie genau im Visier. Dennoch kann sie dort ihren Traum vom Schwimmen verwirklichen. Einzig die talentierte Melanie freundet sich mit ihr an. Dabei kommt sie aus ganz anderen Verhältnissen als Jana. Doch das stört Melanie nur wenig, sie lädt ihre neue Freundin sogar nach Hause ein. Das hat allerdings Folgen.

Die Erzählung der Autorin ist frisch, ehrlich und sehr lebendig. Mit genau den richtigen Worten erschafft sie eine reale Atmosphäre, die den Leser gleich berührt. Mit Janas Augen berichtet sie von einer Handlung, die Spannung und viel Dramatik, aber auch große Gefühle, beinhaltet. Genau die richtige Mischung aus Jugendroman und Kriminalgeschichte sind in diesem Werk vereint, das während der ganzen Lesezeit fesselt. Dabei ist Jana eine sehr überzeugende und sympathische Hauptprotagonistin, die sich nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen lässt. Ihre Denkweise, ihre Sorgen und Ängste, sowie ihr Gefühlschaos bilden ein glaubhaftes Grundgerüst für eine solide und ideenreiche Handlung.

Fazit: Beste Unterhaltung garantiert! Keine leichte Lektüre, dafür eine sehr interessante und lebendige Erzählung, die mich vollkommen überzeugt hat! Eine glaubhafte Protagonistin, die schnell das Herz des Lesers berührt. Nicht nur für Jugendliche geeignet. Große Empfehlung.   

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

[Gast-Rezension] Armada - Ernest Cline