Radioactive Blogtour mit Interview & Gewinnspiel *****


---> Zunächst meine Rezension zum Buch:

Seit dem 3. Weltkrieg ist die Erde verseucht und nur mittels strikten Regeln ist es möglich, innerhalb der schützenden Mauern zu leben. So auch E 518, die in der Legion lebt und dort den täglichen routinierten Arbeiten nachkommt. Heute ist jedoch ein besonderer Tag. Heute muss E 518 beweisen, was sie in den letzten 18 Jahren gelernt hat. Heute wird sich entscheiden, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen wird. Doch gegen ihre persönliche Einschätzung wird sie lediglich zur Essenausgabe eingeteilt, dabei hatte sie immer die besten Voraussetzungen und Ergebnisse erzielt. Jetzt wird sie zu D 518 und erhält ihren braunen Anzug.  Auf Nachfragen erhält sie nur die Antwort, dass die Legion keine Fehler macht. Und sie muss dankbar sein, schließlich hätte sie auch zu den Verstoßenen geschickt werden können, die ohne Schutz auf der verseuchten Erde qualvoll sterben.

Kurz nachdem sie ihren Dienst bei der Essensausgabe angetreten hat, lernt sie D 523 kennen. Die junge Frau, die genauso aussieht wie D 518, unterscheidet sich nur durch einen kleinen Pigmentfleck unter dem Auge von den anderen Bewohnern der Legion. Aber D 518 erkennt schnell noch weitere Merkmale von D 523. Sie lacht und scherzt und ist bereit, die Regeln zu brechen. Sie ist eine Rebellin.

Bis dahin hat D 518 sich nie Gedanken über Menschen gemacht, die außerhalb der Legion leben. Als sie eines Tages fälschlicherweise entführt und zu den Rebellen gebracht wird, steht mit einem Mal ihr ganzes Leben auf den Kopf. Denn nicht alles ist so, wie die Legion es ihr gesagt hat. Die Erde hat sich inzwischen von dem Terroranschlag vor vielen Jahren erholt. Die Menschen außerhalb der Legion leben ein friedliches und harmonisches Leben, sie lassen Gefühle zu und freuen sich mit ihrer Familie. Und ehe sich D 518 versieht, erhält sie den Namen Cleo und lernt Finn kennen, einen jungen Mann, der vom Hass getrieben, Rache am Tod seiner Eltern sucht.

Dieses Buch zeigt auf 273 Seiten sämtliche Facetten eines guten Dystopien-Werks. Die neue, verworrene Welt zu Beginn, die Hoffnung auf eine Veränderung in der Mitte und die Spannung zum Schluss. Dazu mit einer ganzen Menge Emotionen und Gefühlen gefüllt, bietet diese Buch einfach beste Unterhaltung.
Zunächst als E 518 lernt der Leser eine junge Frau kennen, die in dieser neuen Welt geboren worden ist. Sie kennt nichts anderes und lebt die Lüge der Legion schon ihr ganzes Leben. Sie ist alleine, bekommt ihre Anzüge, Essen und Getränke durch eine Klappe, duscht mit Wasserdampf und hat, wie alle anderen Bewohner, keine Haare auf dem Kopf. Jeder Mensch sieht gleich aus. Gefühle gibt es nicht. Gefühle führen zum Krieg. Und den Krieg wollen die Legionäre verhindern. E 518 ist aber ein wenig anders, als die anderen Bewohner. Sie hat ein Auge für die kleinen Unterschiede zwischen den einzelnen Personen. So hat zum Beispiel E 515 einen abgebrochenen Schneidezahn und E 523 einen Pigmentfleck. Als sie schließlich aus diesem Konzept der Legion heraus gestoßen wird, muss sie plötzlich mit vielen unbekannten Faktoren zurechtkommen. Zum ersten Mal in ihrem Leben sieht sie den Sternenhimmel, mit einem Mal hat sie Menschen, die sich auf sie verlassen und lernt Gefühle kennen.

Aus Sicht von E 518 erlebt der Leser eine fantasievolle Welt, die wir uns kaum vorstellen können. Sehr bildlich schildert die junge Autorin Maya Shepherd eine vollkommen abstrakte Vorstellung von einem Leben, das in einer möglichen Zukunft spielen könnte. Den 3. Weltkrieg und die Nutzung von Atomwaffen hat sie dabei zur Grundlage genutzt. Die realistischen Ängste unserer Zeit könnten zum Alptraum für diese grausame Zukunft werden. Durch lebendige Worte und kurze Absätze fällt es leicht, dass Buch zu lesen und durch die tiefen Einblicke in das Leben von E 518 dem Verlauf zu folgen.

Zur Autorin: Die 1988 in Stuttgart geborene Maya Shepherd hat bereits mit ihrem Debütroman "Schneerose" großen Erfolg gefeiert. Das Buch "Radioactive – Die Verstoßenen" ist der Auftakt zu einer Buchreihe.

Fazit: Spannend und sehr bewegend. Mit ausdrucksstarken Worten schafft die Autorin eine erschreckend glaubhafte Atmosphäre. Kurzweilig und dennoch sehr tiefgründig. Beste Unterhaltung ist garantiert! 

********************************************************************************************---> Und zur Blogtour ein Interview mit der Autorin: 


1.            Was hat Dich dazu bewegt, dieses Werk zu schreiben?

--> Es gibt dafür nicht einen ausschlaggebenden Punkt, sondern es ist eher so, dass mich mehrere kleine Inspirationen zu dem großen Ganzen gebracht haben. Vor ca. einem Jahr habe ich "Leopardenblut" von Nalini Singh gelesen und mich hat die Idee von Menschen ohne Gefühle wahnsinnig faziniert. Zudem war ich tief beeindruckt von "Seelen" von Stephenie Meyer und habe das Buch nie aus dem Kopf bekommen, obwohl es Jahre her ist, dass ich es gelesen habe. Aber auch Songs haben ihren Teil zu dem Werk beigetragen. "Radioactive" von Imagine Dragons gibt der Geschichte ihren Titel und als ich das erste Mal "Eiserner Steg" von Philipp Poisel hörte, sah ich Cleo und Finn vor mir.

2.            Wie bist Du auf die Idee mit den Bezeichnungen, wie z.B. D518, gekommen?

--> Die Idee kam von ganz alleine und entstammt keiner langen Überlegungen. Es passt einfach zu der gefühllosen Welt, in der D518 lebt. Durch Namen identifizieren sich Menschen, doch in der Sicherheitszone ist jeder gleich und immer ersetzbar.

3.            Wie viel Maya steckt in D518?

--> Das fällt mir schwer zu beantworten. D518 ist eine starke Person, die niemals aufgibt. Ich weiß nicht, ob ich in ihrer Lage genauso stark wäre. Zumindestens teilen wir die gleiche natürliche Augenfarbe: braun :D

4.            Wann wird es die Fortsetzung geben?

--> Geplant ist sie für Sommer 2013 mit dem Titel "Vergiss mich nicht"

5.            Hast Du vor, noch weitere Romane im Genre der Dystopien zu schreiben oder hast Du bereits andere Projekte in Aussicht?

--> Ich habe zwar auch andere Projekte in Planung, aber bereits mein nächster Roman wird wieder dystopische Hintergründe haben, jedoch vollkommen anders als "Radioactive". Ansonsten plane ich einen Liebesroman mit dem Titel "60 Tage". Dieses Mal ganz ohne Fantasy, es sei denn man sieht die Liebe selbst als etwas magisches an ;)

6.            Vor "Radioactive" hast Du bereits "Schneerose" veröffentlicht. Ist dies Dein erstes Buch oder liegen noch unentdeckte Schätze in Deinen Schubladen?

--> "Schneerose" war eigentlich mein zweiter Roman. Davor habe ich bereits eine Dystopie geschrieben mit der ich mich bei unterschiedlichen Verlagen beworben hatte und abgelehnt wurde. Aus Enttäsuchung landete das Schätzchen in der Schublade, doch genau dieses Werk überarbeite ich zur Zeit gründlich, um es als nächstes zu veröffentlichen. Es wird "Die Bärentöterin" heißen und ist ebenfalls als Mehrteiler geplant.

7.            Welches Buch gefällt Dir persönlich besser? Radioactive oder Schneerose?

--> Beide Bücher sind so unterschiedlich, dass ich mich da nicht entscheiden kann. Radioactive ist aus der Sicht einer einzelnen Person und eine Trilogie, während Schneerose einen facettenreichtum an Charakteren bietet und in sich geschlossen ist. Müsste ich mich jedoch lediglich zwischen den Protagonistinnen Cleo(Radioactive) und Lia(Schneerose) entscheiden, würde ich Cleo wählen, da sie mir in der kurzen Zeit noch mehr ans Herz gewachsen ist.

8.            Wenn Du keine Schriftstellerin geworden wärst, welchen Beruf würdest Du heute ausüben?

--> Würde ich nicht schreiben, würde ich sicher trotzdem etwas kreatives machen. Vielleicht Fotografieren oder etwas im Filmbusiness, egal ob vor oder hinter der Kamera. Mein Kopf ist voller Ideen, sodass es eine Qual für mich wäre, sie unbeachtet zu lassen.

9.            Was macht die Maya Shepherd hinter der Autorinnen-Seite privat? Wobei kannst Du herrlich entspannen?

--> Maya Shepherd hat privat einen Bürojob mit dem sie die Miete für ihre kleine, aber feine Wohnung bezahlt und von Reisen in ferne Länder träumt. Am besten entspannen, kann ich bei Spaziergängen mit meinen beiden Hunden, Unternehmungen mit Freundinnen oder ruhigen Fernsehabenden mit meinem Freund.

10.          Was bedeutet für Dich das persönliche Glück und welche Wünsche hast Du für die Zukunft?

--> Glück bedeutet für mich Zufriedenheit. Mein großer Traum ist es irgendwann von dem Schreiben leben zu können. Außerdem wäre ich wahnsinnig stolz, wenn ich irgendwann einmal auf der Frankfurter Buchmesse vertreten wäre :-)

Vielen Dank Maya, für die so ausführliche Beantwortung meiner Fragen. 

******************************************************************************************


---> Und nun zum Gewinnspiel: 

Um eines der beiden Exemplare (1 x eBook / 1 x gedrucktes Taschenbuch) zu gewinnen, hinterlasst doch bitte einen Kommentar zu dieser Blogtour und beantwortet mir die Frage, ob ihr schon neugierig geworden seid?

Mitmachen könnt ihr bis zum 27.02.2013. Um 20:00 Uhr endet dann das Gewinnspiel und die Gewinner werden bekannt gegeben. Bitte teilt mir dann in einer Email eure Adressdaten mit. Vielen Dank.




Kommentare

  1. Hallo,

    das Buch reizt mich schon eine Weile. Die Story klingt für mich unheimlich interessant, denn ich bin ein Fan von Dystopien.

    Wenn es möglich ist, würde ich gern für das Taschenbuch in den Lostopf hüpfen, da ich gedruckte Bücher den ebooks vorziehe.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ob ich schon neugierig geworden bin? Ich verfolge die Blogtour schon seit Anfang an und war schon ab dem 1. Beitrag neugierig. Und ich möchte das Buch endlich haben! ;)
    Ich möchte für E-book und Printausgabe in den Lostopf hüpfen, jedoch lieber das TB gewinnen.

    lg. Tine =)
    www.buchstabengefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hello Anja =)

    ich verfolge die Blogtour bereits seit einer Weile und ist immer wieder interessant die tollen Interviews und Rezensionen zu lesen!
    Würde mich riesig freuen das Taschenbuch zu gewinnen.

    Lieben Gruß

    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Und wie neugierig ich bin :) Ich folge der Blogtour fast von Anfang an und finde sie super! Ich würde gerne in den Taschenbuchtopf hüpfen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    Neugierig? Und ob!!!
    Je weiter ich die Blogtour verfolge, desto gespannter werde ich auf das Buch.
    Vielleicht hab ich ja diesmal Glück. Da ich leider keinen Reader besitze, möchte auch ich für das begehrte Taschenbuch in den Lostopf :D

    Liebe Grüße,
    Evelyn

    http://dreaming-till-midnight.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auf jeden Fall neugierig geworden! :D
    Ich liebe Dystopien einfach und das Buch klingt so toll. Außerdem habe ich schon einige begeisterte Meinungen gehört.

    Ich würde supergerne für das Taschenbuch in den Lostopf

    Liebe Grüße
    Elisa (:

    AntwortenLöschen
  7. Bin sehr neugierig auf das Buch, da ich Scifi-Fan bin und selber schreibe. EBook oder TB, egal, TB ist besser fürs Regal.
    Gruß aus Berlin
    Heiko

    AntwortenLöschen
  8. Juhuuu meine Liebe!

    Ich bin auch neugierig, Dystopien hab ich noch gar nicht so viele gelesen, daher würde ich mich freuen mal wieder in eine eintauchen zu können.
    Im Gewinnfall würde ich mich über ein gedrucktes Buch freuen!

    Viele Liebe Grüße
    Katja(78)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    mich reizt das Buch auch schon seit längerem. Hab mir auch eine Leseprobe aufs Kindle geladen :)
    Seit einiger Zeit bin ich total auf dem dystopientrip und ähnlichem, daher finde ich radioactive wahnsinnig interessant. Auch die Blogtour verfolge ich schon einige Zeit :)
    PS: Danke fürs umstellen der Kommentarfunktion :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    das muss ich ja auch noch schnell mitmachen. ^^
    Neugierig geworden bin ich auf jeden Fall! Ist ja auch klar bei dieser tollen Blogtour. ^^
    Das Buch hört sich unheimlich spannend an und Dystopien mag ich ja sowieso sehr gern. Ich würde mich wirklich sehr über den Gewinn freuen!
    Am liebsten hätte ich das Taschenbuch, damit ich auch ein Autogramm von Maya Shepherd bekomme. ^_-
    Aber sollte das nicht klappen, kannst du mich auch gern in den Lostopf für das Ebook werfen.

    Liebe Grüße,
    Alissa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson