Komplott im Süden - Bea Milana *****


Anna und Wolfgang glauben sich am Anfang ihrer Träume. Mit ihren letzten Ersparnissen verlassen sie das kalte Deutschland und kaufen sich eine Finca in Spanien. Sie renovieren die Ruine ganz nach ihren Wünschen. Anfangs fällt es ihnen sehr schwer, denn immer wieder müssen sie Rückschläge hinnehmen, doch nach ein paar Jahren haben sie es endlich geschafft. Das Haus ist fertig, eine ruhige Oase zum Entspannen und Ausruhen ist entstanden. Doch dann kommt alles ganz anders.

Ihr direkter Nachbar Joan und sein Vater Mateo verklagen Anna und Wolfgang auf das Wegerecht zu ihrem eigenen Anwesen. Damit haben Anna und Wolfgang praktisch keine Privatsphäre mehr, die Nachbarn fahren direkt an ihrer Wohnungstür vorbei und parken dort, wo jetzt Tische und Stühle stehen. Dabei ist dieser Streit vollkommen aus der Luft gegriffen. Joan und Mateo haben noch nie diesen Weg gewählt. Sie versuchen lediglich die Deutschen dazu zu bewegen, ihr Haus zu verkaufen, welches sie so liebevoll hergerichtet haben. Und mit ihren guten Beziehungen zum Richter stehen die Chancen auf einen Gewinn sehr hoch. Anna und Wolfgang stecken in einer aussichtslosen Situation. Müssen sie ihren Traum aufgeben?

Schon gleich zu Beginn des Buches wird deutlich, dass die spanischen Männer des kleinen Dorfes ihr Recht selbst in die Hand nehmen. Nachdem ein Junge vergewaltigt worden ist, wird der potenzielle Täter in den Tod gezwungen. Doch ein Mann zieht im Hintergrund die Fäden und wartet nur auf seine Gelegenheit. Mateo ist der Fiesling, der das gesamte Treiben des Ortes überschattet.

Auf ganz leichte Art und Weise erschafft die Autorin eine lebendige und authentische Atmosphäre. Schon nach wenigen Seiten ist der Leser ganz in der Erzählung gefangen und taucht in die Handlung um das deutsche Pärchen ein. Der Traum wandelt sich zum Alptraum und Bea Milana beschreibt glaubhaft das Dilemma der Betroffenen und das politische Geplänkel im Hintergrund. Der Leser muss erkennen, mit welchen Mitteln die Einheimischen um ihr Recht kämpfen und wie es sich anfühlt, mit Rassismus zu leben.

Fazit: Eine leichte Lektüre, die den Traum vom Auswandern einmal anders beleuchtet. Sehr realistisch und mit vielen genauen Details bietet dieses Buch spannende und zugleich lebendige Unterhaltung. Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl.

Das eBook ist auch bei amazon erhältlich! 

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...