Die Tiefen deines Herzens - Antje Szillat ****


ISBN: 978-3-649-61113-4
304 Seiten
Preis: 14,95 € (D)


Leni und Felix, Felix und Leni. Leni und Marc, Marc und Leni.  Wen liebt Leni und wer liebt sie?
Die 17jährige Leni ist glücklich. Sie lebt in Berlin bei ihren Eltern und weiß ihren besten Freund Felix zuverlässig  seit vielen Jahren an ihrer Seite. Doch am Abend vor ihrer Abreise zu ihrer Tante Clara nach Usedom wird aus dieser Freundschaft plötzlich mehr. Und sie weiß, sie liebt Felix sehr.

Doch auf Usedom lernt sie den mysteriösen Marc kennen und fühlt sich von ihm angezogen. In seinen Augen kann sie versinken, seine Berührungen lösen in ihr ein Flattern im Magen aus. Doch kann das sein? Sie liebt doch Felix. Aber Marc berührt sie tief im Herzen.  Und als es zum ersten Kuss kommt, ist es um Leni geschehen und sie wirft ihre Unsicherheit über Bord. Doch was passiert nun? Was wird sein, wenn Leni zurück in Berlin ist? Und was wird aus Felix und ihrer Freundschaft?

Sehr sanft und einfühlsam beschreibt die Autorin aus Sicht der jungen Leni das Gefühlschaos, in dem sich die Hauptprotagonistin befindet. Freundschaft und Liebe beschäftigen den Leser während der Erzählung und lassen die Handlung lebendig und glaubhaft erscheinen. Dabei ist das Werk kein reiner Jugendroman, denn auch junge Erwachsene werden eine leichte und unterhaltsame Geschichte entdecken. Die erste große Liebe, der Verlust einer Freundschaft und ein Hormonhaushalt außer Rand und Band.

Während der Erzählung steht Leni im Fokus. Ihre Gedankenwelt wird bildlich und mit viel Dynamik erzählt. Dabei wirkt sie zeitweise etwas naiv und unbedacht, was auf ihrer Unerfahrenheit zurück zu führen sein kann. Nicht immer handelt sie logisch, auch wenn das Herz etwas anderes verlangt.  Auf gerade einmal knapp 300 Seiten fliegt der Leser durch die Geschehnisse und erlebt eine spannende, aber auch aufregende Zeit im Leben der jungen Frau.

Fazit: Eine interessante Geschichte, die einige Überraschungen bereit hält. Die Frage nach Freundschaft und Liebe wird auf eine neue Art und Weise beleuchtet, ohne Kitsch oder übermäßiger Romantik. Leider ein wenig zu schnell erzählt, so dass die wahren Tiefen nicht ganz zum Ausdruck kommen. Dennoch eine unterhaltsame und glaubhafte Lektüre für Jung und Junggebliebene. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 möglichen Sternen.  

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson