BETA - Rachel Cohn ****


Verlag: cbt
Originaltitel: ANANDA Series 1: Beta
Ab 13 Jahren
Gebundenes Buch, 416 Seiten
ISBN: 978-3-570-16164-7
Preis: € 17,99 [D]


Sie ist wunderschön, hat eine makellose Haut, eine Top-Figur, eine strahlend blonde Mähne und verführerische Augen. Doch etwas unterscheidet sie von den normalen Menschen und lässt Elysia in einem ganz anderen Licht stehen. Sie ist ein Klon. Eine Beta-Version, die aus einer noch nicht ausgereiften Technik entsprungen ist. Dabei sind Klone keine Besonderheit mehr, jeder hält sich welche als Haushälterin, Gärtner oder Bauarbeiter in der neu erschaffenen Welt Demesne, in der alle Reichen voll Frieden und Harmonie zusammen leben. Allerdings ist Elysia einer der ersten Teen-Klone, die von Dr. Lussardi erschaffen worden sind. Sie existiert nur, um ihren Besitzern Freude zu bereiten, Gefühle darf sie keine verspüren. Doch das stimmt nicht. Elysia hat Gefühle, sie liebt, trauert und hasst. Doch das darf sie keinem zeigen, denn dann würde sie als "Defekt" gelten und sofort eliminiert werden. Wie weit kann sie gehen und vor allem, wem kann sie vertrauen?

Im Auftakt zu einer neuen Jugendbuchreihe ist Rachel Cohn ein interessanter und sehr bewegender Anfang gelungen. Aus Elysias Sicht erlebt der Leser den Zwiespalt ihrer Gefühle kennen und muss die Machtlosigkeit der jungen Hauptprotagonistin hautnah miterleben. Dabei wirkt sie authentisch und bietet ein großes Spektrum an Facetten ihrer Persönlichkeit. Elysia ist stark und muss sich selbst erst einmal über ihrer Veränderungen bewusst werden. Und sie darf nie die Angst aus den Augen verlieren, dass ihr Leben in größter Gefahr ist.

Mit leichten Worten schildert die Autorin eine ideenreiche Geschichte, die zwar etwas seicht startet, doch spätestens nach den ersten Kapiteln schon recht deutlich macht, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird. Unterschwellig verspürt der Leser die Spannung, die durch Elysias Lüge, keine Gefühle zu besitzen, gehalten wird. Auch andere Protagonisten, die großen Einfluss auf die Handlung nehmen, bieten ein passendes Ensemble zum Gesamtwerk, das durch eine perfekte Aufmachung mit einem verspielten Cover, gleich den richtigen Eindruck hinterlässt.

Fazit: Ein Jugendbuch, das sich auch für junge Erwachsene eignet. Mit einer sympathischen Protagonistin fällt es leicht, der Geschichte zu folgen und sich auf die Erzählung einzulassen. Wenn auch nicht ganz perfekt, so bietet das Buch dennoch eine glaubhafte Lektüre, die unterhält und Freude auf die Fortsetzung bereitet. Von mir gibt 4 von 5 möglichen Sternen.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite verfügbar.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] The Contract - Melanie Moreland