Ninragon Band 1: Die standhafte Feste (eBook) - Horus W. Odenthal *****



Zum Inhalt:
Im Auftakt zur Ninragon-Reihe wird der Weg Aurics dem Schwarzen erzählt, der verletzt im Himmelriff, dem Reich der Elfen ankommt und nur dank der Pflege von Darachel, einem Ninra, überlebt. Nach und nach kommen die Erinnerungen an die Schlacht der Barbaren zurück und Auric erzählt von seinen Erlebnissen aus einer Vergangenheit, die er gerne vergessen würde.
Einst als schüchterner Junge, von seiner Mutter über alles geliebt, lebte er wohlbehütet unter der strengen Hand seines Vaters. Doch mit zunehmendem Alter verlangte sein alter Herr nach einem Mann, der genauso bereit war, gegen andere Wesen zu kämpfen, wie er selbst. Mit dem Abschlagen des Kopfes eines Toten beginnt die harte Lehre des jungen Auric. Und schließlich wächst der Junge über sich hinaus und wird zu einem großen Anführer, dem sein Volk Vertrauen schenkt.

Meine Meinung:
Traurig und sehr emotional, aber zeitgleich auch spannend und blutig schildert der Autor die Reise des Auric, dessen Weg als kleiner Junge in einem Dorf begann und noch lange nicht zu Ende ist. Auric ist sehr sympathisch, obwohl er lange Zeit geschlachtet und nach dem Willen seines brutalen Vaters gehandelt hat. Er ist überlegt und handelt logisch und nachvollziehbar. Seine Umstände und seine Hoffnungen werden, genauso wie die Erzählung, äußerst lebendig und farbig wiedergegeben.

Mit Fabelwesen wie dem "Kunaimra" erschafft der Autor einen Mittelweg zwischen Fantasie und moderner Technik. Seine Erzählung gleicht einer Kriegsgeschichte und seine Ausdrucksweise ist modern und leicht verständlich. Bereits nach wenigen Seiten ist der Leser in den Bann der Geschichte gezogen und möchte weiterverfolgen, wie es mit dem Menschenmann Auric und dem Ninra Darachel weitergeht.
Den Auftakt zur "Ninragon-Reihe" macht das eBook "Die standhafte Feste". Der zweite Teil "Der Keil des Himmels" und der Abschluss "Der Fall der Feste" sind bereits ebenfalls als eBook erschienen.  
  
Mein Fazit:
Eine spannende Geschichte, die nicht nur für Fantasy-Freunde geeignet ist. Mit einer soliden Erzählung und einem überzeugenden Hauptprotagonisten ist dem Autor ein wunderbarer Auftakt zu einer spannendenTrilogie gelungen.  

zum Interview --->  mit Horus W. Odenthal

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] So was passiert nur Idioten. Wie uns. - Sabine Schoder