Fortunas Schatten - Anja Marschall *****

Als Hauke Sötje zurück im Hafen von Glücksburg ist, scheint das Ziel seiner langen Reise nah. Eine wichtige Aufgabe liegt noch vor ihm, dann kann er sich zurück ziehen und den geheimen Revolver in seinem Koffer nutzen. 
Doch schon am Tag der Ankunft kommt es zu einer Schlägerei und Hauke gerät mit samt der Mannschaft ins Gefängnis von Glücksburg. Mit Hilfe des Grafen von Lahn, der ihm auch schon in der Vergangenheit geholfen hat, bekommt er jedoch schnell die Möglichkeit, die enge Zelle hinter sich zu lassen. Allerdings ist damit sein Aufenthalt in Glücksburg noch nicht beendet. Denn kurze Zeit später kommt es zu einem großen Feuer, einem Mord und viel Betrug innerhalb des Stadtrates und der ortsansässigen  Reedereien. Und eine junge Frau benötigt dringend Haukes Hilfe. Sophie steht plötzlich vor dem großen Nichts und muss die Unschuld ihres eigenen Vaters beweisen.

Sehr bildlich und lebendig schickt die Autorin Anja Marschall den Leser gleich zu Beginn des Buches auf eine wunderbare Reise in die Vergangenheit um Glücksburg und schafft mit den beiden Charakteren Sophie und Hauke ein sympathisches Duo, das begeistert und beste Unterhaltung bietet. Während einer spannenden Suche nach dem wahren Mörder erfährt der Leser viele Details aus der Vergangenheit um Hauke und kann schnell einen guten Bezug zu ihm aufbauen. Auch Sophie wird mit viel Hingabe beschrieben und es bereitet Freude, den Ausführungen der Autorin zu folgen.

In der komplexen Geschichte, die wohl überlegt und sehr gut ausgearbeitet ist, fällt es leicht einen Zugang zum Inhalt zu bekommen und dem Verlauf zu folgen. Trotz einer Vielzahl von Protagonisten ist es möglich, alle Handlungssträngen zu ergründen und sich auf die einzelnen Ereignisse zu konzentrieren. Weitere Highlights des Buches bieten die wahren Auszüge aus der Glückburger Zeitung Fortuna und das genaue Glossar mit Personenverzeichnis. 

Neben der eBook-Kurzgeschichte "Das Janusopfer", das im November erscheinen soll, plant die deutsche Autorin eine Fortsetzung zu diesem Roman. Außerdem wird ihr neustes Werk "Das Erbe von Tanston Hall" voraussichtlich im Februar beim Goldfinch Verlag veröffentlicht.

Kommentare

  1. Schöne Rezi :)
    Bin ich ja mal gespannt was Heike zu dem Buch sagt. Sie ist auch bei der Leserunde dabei, hats aber leider noch nicht geschafft mit dem Lesen anzufangen.

    lg Steffi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...