Es gibt kein Entkommen - Shannon K. Butcher *****


Es gibt kein Entkommen (Band 03) – Shannon K. Butcher
Verlag: Egmont-Lyx
ISBN: 978-3-8025-8847-1
Originaltitel: No Escape
448 Seiten
Preis: 9,99 Euro

Zum Inhalt: Als Grant Kent einen mysteriösen Anruf von seiner Freundin Isabelle bekommt, zögert er nicht und fährt sofort zu ihr. Nach langem Zögern gesteht Isabelle ihm schließlich, dass es in den letzten Wochen vermehrt zu dubiosen Selbstmordfällen gekommen ist, die alle in Verbindung zu der Pflegefamilie stehen, in der auch sie und Grant vor vierzehn Jahren untergebracht waren. Doch Isabella glaubt nicht an Selbstmord, denn die ehemaligen Schützlinge Lavines werden in der Reihenfolge ihrer Unterbringung umgebracht.  Grant will dem nachgehen und beginnt selbst Nachforschungen anzustellen, doch dafür kommt er dem wahren Täter zu nah.  
Isabelle hat neben den Todesfällen auch noch andere Sorgen. Ihr Pflegesohn Dale wird von seinem leiblichen Vater terrorisiert. Dale musste als kleines Kind mit ansehen, wie sein Dad Wyatt seine Mutter erschlagen hat und auch ihn selbst mehrfach krankenhausreif geprügelt hat. Sie ist erleichtert, als Grant ins Haus zieht und ein Auge auf den Jungen hat.

Die Charaktere: Die beiden Hauptprotagonisten sind Grant Kent, ein ehemaliger Delta-Force-Agent und die smarte Isabelle Carson. Während Grant auf dem Weg in ein neues Leben ist und einen Job bei seinem Freund David annehmen möchte, erhält er den Hilferuf einer ehemaligen Freundin. Sofort ist er zur Stelle und stellt seine privaten Pläne hinten an. Bisher hat er den Ruf eines Schürzenjägers, doch bei dem Anblick von Isabelle gerät seine Welt ins Wanken. Kann es tatsächlich sein, dass er sich in die junge Frau verliebt hat?

Isabelle ist eine selbstbewusste Persönlichkeit, die einen starken Beschützerinstinkt entwickelt hat. Da sie selbst in Pflegefamilien groß geworden ist, hat sie sich dafür entschieden, anderen Kindern ebenfalls ein gutes Zuhause zu bieten. Dale ist ihr seit ein paar Wochen ein guter Pflegesohn und sie genießt die Zeit mit dem Jugendlichen, der sie aus ihrer Einsamkeit herausholt. Als Grant vor ihrer Tür steht, kann sie es zunächst nicht glauben. Seit sie ihn vor vierzehn Jahren das letzte Mal sah, hat er sich sehr verändert, doch die zarte Liebe von damals flammt sofort wieder auf. Sie lässt ihn in ihr Haus und schließlich auch in ihr Herz. Doch die Angst vor dem Verlassen werden bleibt, schließlich kennt sie den Ruf des Mannes, in den sie sich verliebt hat.

Meine Meinung: Gleich von Beginn an ist der Leser an die Erzählung gefesselt. Die Geschichte wird auf über 440 Seiten authentisch, spannend und romantisch erzählt. Die beiden Protagonisten sind lebendig und realistisch beschrieben. Ihre Eigenschaften und Handlungen wirken logisch und nachvollziehbar, ihre Ängste und Sorgen offen und ehrlich. Der solide Handlungsstrang ist gut ausgearbeitet und der Spannungsbogen zieht sich vom Anfang bis zum Ende. Zunächst wird der Leser auf eine falsche Fährte gelockt, doch nach und nach ergeben sich die Zusammenhänge. Auch die anderen Charaktere sind anschaulich wiedergegeben und fügen sich nahtlos in die Geschichte ein. Durch einen steten Wechsel der Sichtweise, fällt es leicht, sich in jede Person hineinzuversetzen und der Handlung zu folgen. 

Zur Autorin: Mit den Büchern "Blicke nicht zurück" und "Die Last der Schuld" hat die Autorin Shannon K. Butcher den Auftakt zur Delta-Force-Trilogie bereits geschrieben. Der dritte Band "Es gibt kein Entkommen" ist  im Oktober 2012 beim Egmont-Lyx-Verlag erschienen.

Mein Fazit: Eine sehr spannende und zugleich romantische Erzählung, die wunderbar unterhält und die Trilogie perfekt abschließt. Zwei sympathische Charaktere und eine glaubhafte Handlung haben mich vollkommen überzeugt. Das beste Buch der ganzen Delta-Force-Reihe von Shannon K. Butcher.   

Kommentare

  1. Huhu,
    mich hat das Cover in meiner Blogliste irgendwie total angesprochen, aber auch deine Rezi dazu klingt echt toll und verspricht ein interessantes Buch. Ganz nach meinem Geschmack. Aber da es bereits der dritte und letzte Teil einer Reihe ist, wird es erstmal kein "must-have" bei mir ;)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi,
    das ist sehr schön, wenn Dich die Rezension und auch das Cover überzeugt haben. Vielleicht kurz zur Erklärung. In dieser Buchreihe kann man gefahrlos auch einfach nur Band 3 lesen. Das Vorwissen aus den anderen Büchern ist vollkommen belanglos, da diese Geschichte eine eigene Handlung beinhaltet. Vielleicht doch ein "must-have"? ;)
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  3. Mist :D Das hättset jetzt net sagen dürfen ^^ Da komm ich ja glatt nochmal ins grübeln ^^

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] No Doubts 1 - Whitney G.

[Rezension] Ein Kinderspiel - Mila Roth