Die Flammende - Kristin Cashore ***

Zum Inhalt:
Fire ist ein Menschenmonster und eine Frau, die über viele Fähigkeiten verfügt. Mit ihrem feuerrotem Haar zieht sie alle in ihren Bann und kann die Gedanken der Menschen um sie herum manipulieren. Als letzte ihrer Art genießt sie große Macht und wird von allen begehrt.
Um ihre Fähigkeiten zu nutzen, wird sie an den königlichen Hof gerufen, um dort dem König und seinem Bruder, Prinz Brigan, zu unterstützen. Brigan, der ihr zu Beginn mit viel Hass begegnet fasziniert Fire jedoch, denn seine Gedanken bleiben ihr verborgen.

Meine Meinung:
Nachdem ich mich an die Erzählweise gewöhnt hatte, fiel es mir leicht, den Worten der Autorin zu folgen. Auch wenn mich die Geschichte nicht fesselte, so hat sich dennoch gut unterhalten.
Fire ist ein sehr interessanter Charakter, mit ihrer melancholischen und traurigen Art. Sie versucht keinem mit ihren Fähigkeiten zu schaden und möchte die Fortpflanzung der Menschenmonster unterbinden. Von daher stimmt sie auch einer möglichen Ehe mit Archer, dem Sohn ihres Ziehvaters, nicht zu. Erst als sie sich von Prinz Brigan angezogen fühlt, kommt ihre Welt ins Wanken.

Mein Fazit:
Ein gutes Werk der Autorin Kristin Cashore, das sich leicht liest und den Leser in eine ganz andere Welt versetzt. Wer sich darauf einlässt, wird sicher nicht enttäuscht werden. Da mich die Geschichte jedoch nicht in ihren Bann geschlagen hat, vergebe ich 3 von 5 Sternen.

Kommentare

  1. Leicht zu lesen ist das Buch auf jeden Fall. Und man muss sich auf die Geschichte einlassen, was mir allerdings schwer fiel. Insofern hat mich der Roman nicht in den Bann reißen können.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...