Der Torwächter von Markus Stromiedel *****

Zum Inhalt:
Nachdem Simon in das Haus des Großvaters umziehen musste, häufen sich merkwürdige Ereignisse, die er noch nicht begreifen kann. Immer wieder sieht er zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, bemerkt unheimliche Bilder im Atelier des Hauses und wird von einem Turm magisch angezogen. Er erhofft sich Antworten von seinem Großvater, doch dieser scheint spurlos verschwunden. Er freundet sich mit Ira an, einem Mädchen aus dem Dorf, die ihm helfen möchte, das Rätsel zu entschlüsseln.
Spannend erzählt der Autor Markus Stromiedel die Geschichte des jungen Simon, der mit vielen verschiedenen Problemen zu kämpfen hat. Nicht nur die merkwürdigen Phänomene erschrecken ihn, er muss auch erstmal neue Freunde finden und sich mit der neuen Umgebung auseinander setzen. Schnell fühlt man mit dem Jungen um hofft, dass er bald Antworten auf seine Fragen bekommen wird. Ira, seine Begleiterin, hilft Simon, obwohl sie auch nicht versteht, was um sie herum passiert. Jedoch glaubt sie an Simon und seine Kraft und folgt ihm bedingungslos.

Meine Meinung:
Ein richtig schöner Kinder- und Jugendroman, der mit diesem Band einen sehr guten Einstieg in die Trilogie bietet und viele offene Fragen hinterlässt und somit die Vorfreude auf den nächsten Band sichert.
Mit den sympathischen Hauptprotagonisten kann der Leser schnell eine Beziehung aufbauen und sich ganz auf die Welt von Simon einlassen. Besonders positiv empfinde ich, dass dieser Roman zwar Fantasy beinhaltet, jedoch ebenfalls in der heutigen Zeit spielt. Dadurch ist der Sprung zwischen Phantasie und Wirklichkeit nur sehr gering und man kann den Vorgängen viel leichter folgen.
Mir hat der Roman wirklich gut gefallen, besonders durch seine kurzen Kapitel rast man praktisch durch das Buch und erlebt sehr schnell und zügig die Abenteuer von Simon und seinen Freunden. Absolut Kinder- und Jugendtauglich, dazu mit einer Menge Spannung, Gefühl und Mystik gepickt, ist dies ein Roman, der sicherlich jede Menge Suchtgefahr birgt. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und es bleibt schon jetzt die Vorfreude auf die Fortsetzung.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek